Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
19.09.2013

11 Millionen Euro für Palloubet d’Halong

11 Millionen Euro - soviel war bislang noch keinem ein Springpferd wert. Bis jetzt. Für den 10-jährigen Palloubet d’Halong, der bislang unter der Schweizerin Janika Sprunger sein Talent bewiesen hat, will Global Championstour Veranstalter Jan Tops tief in die Tasche greifen. Der Baloubet du Rouet-Sohn soll künftig unter Tops Frau Edwina Alexander laufen.

11 Millionen Euro soll der niederländische Pferdehändler Jan Tops für den zehnjährigen Selle Francais Wallach Palloubet d"Halong geboten haben. © Tomas Holcbecher
11 Millionen Euro soll der niederländische Pferdehändler Jan Tops für den zehnjährigen Selle Francais Wallach Palloubet d"Halong geboten haben.
© Tomas Holcbecher
Der Transporter der Familie Tops steht bereits auf der Anlage der Sprungers in Bubendorf (CH), eingestiegen ist der Palloubet d’Halong jüngsten Meldungen zufolge allerdings noch nicht. „Das Pferd steht noch immer bei uns im Stall, finanzielle Details stehen noch aus“, wird Hansueli Sprunger von der Schweizer Pferdewoche zitiert. Einstweilen könne man deshalb auch noch nicht von einem Verkauf sprechen.

Der zehnjährige Palloubt d’Halong gilt derzeit als eines der besten Pferde der Welt. Spätestens seit dem zweiten Platz im Großen Preis von Aachen und einem siebenten Platz bei den Europameisterschaften in Herning unter seiner Reiterin und Ausbilderin, der 26-jährigen Janika Sprunger, häuften sich die Kaufangebote. „Nach den EM war es wie verrückt“, sagte Hansueli Sprunger im Interview mit dem Cavalier Romand. An den Schweizer Meisterschaften in Lugano habe man sich deshalb mit Georg Kähny, dem Besitzer des Pferdes zusammengesetzt und ihm grünes Licht für den Verkauf gegeben.

Quelle

Servus TV AD ab 07.12.2017