Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
26.09.2011

20.272 Euro für Haflingerfohlen

Trotz angespannter wirtschaftlicher Situation konnten die Österreichischen Blondschöpfe auch bei der diesjährigen Ebbser Stutfohlenauktion schöne Preise erzielen.

Stutfohlenauktion Ebbs 2011 © Fohlenhof Ebbs
© Fohlenhof Ebbs
Vor bestens gefüllten Zuschauerrängen fand am Fohlenhof Ebbs bei traumhaftem Herbstwetter die jährliche Stutfohlenauktion für Haflinger aus ganz Westösterreichstatt. Der Rekord des Vorjahres mit 25-prozentiger Preissteigerung konnte aufgrund der angespannten Finanzsituation in Europa zwar nicht wiederholt werden, trotzdem war das internationale Interesse an den schicken Blondschöpfen groß.

Die Fohlen der heurigen Stutfohlenauktion gingen an Bieter aus Belgien, Tschechien, Luxemburg, Schweden, Großbritannien, Dänemark, Italien, Deutschland, den Niederlande und selbstverständlich in fast alle Bundesländer Österreichs. Den höchsten Verkaufspreis erzielte mit 20.272,-- Euro Adovina aus der Zucht der Familie Berchtold in Innsbruck. Adovina muss keine große Reise antreten, denn auch ihr Käufer stammt aus Tirol.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier