Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.07.2012

5. Platz für Österreichs Young Riders bei der Dressur-EM in Bern

Es war ein auf und ab der Gefühle, das die österreichischen Dressur-NachwuchsreiterInnen in den ersten beiden Tagen der FEI Europameisterschaft der Jungen Reiter und Junioren in Bern durchlebten. Zumindest für das Team der Young Riders gab es dann doch noch einen erfreulichen fünften Platz in der Teamwertung.

Während die Jungen Reiter bei der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaft einen fünften Platz in der Teamwertung erritten, reichte es für das Ju © Katharina Wünschek
Ein Wechselbald der Gefühle gab es für den heimischen Dressurnachwuchs an den ersten beiden Tagend der Nachwuchs-Europameisterschaft in Bern. Während die Jungen Reiter einen fünften Platz in der Teamwertung erritten, reichte es für das Junioren-Team nur für Rang elf.
© Katharina Wünschek
201,157 Punkte erzielte das Team der Jungen Reiter bestehend aus Franziska Fries, Lea-Elisabeth Pointinger, Tatjana Svehla und Karoline Valenta – und um ein Haar hätte es sogar für mehr gereicht, denn die Equipe aus Großbritannien (201,421) konnte gerade mal mit 0,264 Punkten den vierten Rang retten.

Für die höchste Wertnote bei den Österreichern sorgte die amtierende Österreichische Meisterin der Jungen Reiter, Lea-Elisabeth Pointinger, mit ihrem Fuchswallach Gino. 68,105 Prozent erritt das eingespielte Paar mit einer ausgezeichneten Prüfung, bei der die Reiterin allerdings noch Ausbaupotential sieht: "Im Trab kann ich noch mehr rausholen“, zeigte sich die junge Niederösterreicherin nach ihrem Ritt kämpferisch. Auch Franziska Fries gelang im Sattel ihres Alassio’s Boy eine gute Prüfung, die von den Richtern mit  67,763 Prozent bewertet wurde.

Bereits am Mittwoch gingen Tatjana Svehla und Karoline Valenta für Österreich an den Start. Während Karoline Valenta mit Valenta’s Fabian eine schöne Runde ablieferte die mit 65,316 Prozent belohnt wurde, hatte Österreichs Vizemeisterin Tatjana Svehla mit ihrem Donaublick alle Hände voll zu tun. Grund dafür war die große, direkt am Viereck platzierte Videowall, die dem achtjährigen Hannoveraner ein Dorn im Auge war. Trotz guter Vorbereitung waren die bewegten Bilder ein beträchtlicher Störfaktor, das Paar kam deshalb nicht über 61,316 Prozent hinaus und sorgte damit für das Streichergebnis.

Mit Deutschland ging der Sieg bei den Young Riders an die Favoriten. 221,973 bedeuteten einen komfortablen Vorsprungauf die etwas überraschenden Dänen, die sich mit 218,185 Punkte Rang zwei sicherten. Etwas abgeschlagen landete das Team aus den Niederlanden mit 213,000 auf Rang drei.

Pech für die Junioren

Weniger gut als bei den Young Riders lief es für Österreichs Junioren-Team. Bereits am Mittwoch am Start waren Geburtstagskind Kristina Sober und ihr zehnjähriger KWPN-Wallach Perfect Illusion. Aufgrund einiger kleiner Fehler kam das Paar bei dessen EM-Premiere nicht über 60,676 Prozent hinaus. Katharina Haas und Wilsberg erritten mit einer etwas zu vorsichtig angelegten Darbietung 59,135 Prozent.

Wenig erfreulich begann auch der Donnerstag. Weil sich Lisa-Maria Kerblers Pferd Donna Rivera im 10 min Viereck vertreten hatte musste das Paar verletzungsbedingt auf seinen Start verzichten und ein frühes EM-Aus hinnehmen. Ein besonders bitterer Moment für die Juniorin, die sich mit ihrer österreichischen Warmblutstute sehr gut auf dieses Championat vorbereitet hatte. Als letzter Starter setzte Oliver Valenta der Pechsträhne dann ein Ende. Im Sattel von Valenta's Rivel zeigte der Niederösterreicher eine nicht ganz fehlerfreie, aber dennoch sehr gute Runde, die mit 67,432 Prozent für den Top-Score des heimischen Junioren-Teams sorgte. Mit einer Gesamtpunktezahl von 187,243 reichte es für unsere Equipe nur für Rang elf. 

Der Sieg bei den Junioren ging mit 221.458 Punkten an Holland, 2,783 Punkte dahinter platzierte sich die deutsche Mannschaft mit 218,676 vor dem Team aus Dänemark mit 206,946 Punkten.

Alle Ergebnisse im Detail finden Sie hier


Passier Skyscraper
  • Passier  Passier