Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.12.2012

Adelinde Cornelissen zur Sportlerin des Jahres gewählt

Wie schon im Vorjahr wurde die Olympia-Silbermedaillengewinnerin Adelinde Cornelissen in ihrer niederländischen Heimat mit dem begehrten Titel geehrt.

Ist in ihrer Heimat ein Star, umstrittene Trainingsmethoden hin oder her: Adelinde Cornelissen © Kit Houghton - FEI
Ist in ihrer Heimat ein Star, umstrittene Trainingsmethoden hin oder her: Adelinde Cornelissen
© Kit Houghton - FEI
Auch ihre Konkurrenz hatte sich um olympisches Edelmetall verdient gemacht, die 19-jährige BMX-Fahrerin Laura Smulders durfte sich in London über eine Bronzemedaille freuen, die Starspielerin der niederländischen Landhockey-Mannschaft, Maartje Doderei, hatte sogar olympisches Gold im Gepäck. Doch für die Richter der Gelders Sportsgala wogen diese Leistungen nicht so schwer, wie Mannschafts-Bronze und Einzel-Silber, die Adelinde Cornelissen mit ihrem Parzival in London errungen hatte.

Für die 33-jährige Dressurreiterin, die aufgrund ihrer Trainingsmethoden in der Reiterwelt als sehr umstritten gilt, geht mit dieser Ehrung ein überaus erfolgreiches Jahr zu Ende. Neben den beiden Medaillen bei den Sommerspielen in London gewann die ehemalige Schülerin von Sjef Janssen auch den FEI Weltcup der Dressurreiter zum zweiten Mal in Folge. Mit zwei Siegen auf den ersten beiden Etappen der neuen Saison ist die Doppel-Europameisterin auf dem besten Weg, den Titel 2013 ein drittes Mal zu holen.

Quelle
Servus TV AD ab 07.12.2017