Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
29.05.2015

Andrea John und Esperanto feiern gelungenes Comeback

Seit November 2013 waren Andrea John und ihr Spitzenpferd Esperanto auf keinem internationalen Turnier mehr angetreten. Beim Dressage International in Treffen feierte das Duo am Donnerstag mit Platz vier im Drei-Sterne-Grand-Prix nun sein gelungenes Comeback.

Andrea John und Esperanto © Tomas Holcbecher
© Tomas Holcbecher
67,840 Prozent gab es für die sehr konstant gerittene Runde der in Deutschland lebenden Berufsreiterin und ihres Escudo-Nachkommen Esperanto. Damit blieben John und ihr 14 Jahre alter Hannoveraner nur ganz knapp unter der persönlichen Bestmarke von 67,950, die sie bereits 2012 ebenfalls im Treffener Glock Horse Performance Center erzielt hatten.

Das Podest des Drei-Sterne-Grand Prix war ein rein deutsches. Siegerin wurde Isabelle Steidle auf ihrem 14-jährigen Holsteiner Long Drink (70,620 %), Matthias Bouten auf Ehrengold (69,140 %) und Kathleen Keller auf Daintree (68,300 %) sicherten sich dahinter die Plätze zwei und drei.

In der Qualifikationsprüfung für den Grand Prix Spécial auf Vier-Sterne-Niveau gab es kein Vorbeikommen an dem Niederländer Hans Peter Minderhoud und dessen Glock’s Johnson. Für den stark gerittenen Grand Prix, der vor allem in der Galopptour seine Höhepunkte hatte, gab es von der internationalen Jury 76,14 Prozent. Der Sprung über die 70-Prozent-Marke gelang danach keinem Paar mehr. Platz zwei ging mit Lorraine van den Brink und ihrem 19 Jahre alten Professor Orlandus ebenfalls an die Niederlande (68,800 %), Dritter wurde Matthias Kempkes (GER) auf Riccoletto (68,400 %).

Für die beste Platzierung aus heimischer Sicht sorgte die Wienerin Alexandra Slanec mit Lord of Dream auf Rang acht (66,680 %), Nikolaus Erdmann (K) und Lamborghini kamen mit 64,820 Prozent auf Rang zehn vor Martin Hauptmann (St) mit Frechdachs auf Rang elf (63,180 %).

Alle Ergebnisse im Detail können Sie hier nachlesen.
  • Das könnte Sie auch interessieren