Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
21.10.2013

Anna Kasprzak holt Heimsieg bei Weltcup-Auftakt in Odense

Sieg im Grand Prix, Sieg in der Kür – für die Dänin Anna Kasprzak endete am Sonntag der Weltcupauftakt der Dressurreiter in Odense (DEN) so perfekt, wie er begonnen hatte.

Anna Kasprzak und Donnperignon feierten beim Weltcupauftakt vor Heimpublikum einen Sieg. © Annette Boe Østergaard / FEI
Anna Kasprzak und Donnperignon feierten beim Weltcupauftakt vor Heimpublikum einen Sieg.
© Annette Boe Østergaard / FEI
Dass der Weltcupauftakt der Dressurreiter ein Heimspiel für die junge Dänin werden könnte, zeichnete sich bereits am Samstag im Qualifikations-Grand-Prix ab. Im Sattel ihres vierzehnjährigen Donnerhall-Sohnes Donnperignon ritt die amtierende dänische Meisterin auf 76,979 Prozent, die ihr klar den Sieg einbrachten. Mehr als drei Prozent dahinter (73,915) reihte sich Isabell Werth (GER) mit Don Johnson auf Platz zwei ein, dicht gefolgt von Schwedens Tinne Vilhelmson Silfven auf Don Auriello (73,511).

Ein deutlich knapperes Ergebnis gab es dann in der Grand Prix Kür am Sonntag. Zwar lieferten Anna Kasprzak und „Pepe“ mit 80,575 Prozent erneut das Top-Ergebnis, Tinne Vilhelmson Silfven und ihr elfjähriger Don Davidoff-Sohn Don Auriello konnten sich gegenüber dem Grand Prix jedoch deutlich steigern (80,075) und machten die Entscheidung um den Sieg noch einmal richtig spannend. Knapp unter 80 Prozent blieben die drittplatzierten Isabell Werth und Don Johnson mit 79,400 Prozent.  

Die Ergebnisse im Detail.

Servus TV AD ab 07.12.2017