Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
03.11.2016

Apfel rettet Pferd vor Autobahn

Äpfel gehören für die meisten Pferde ganz oben auf die Liste der begehrtesten Leckereien. Für das süße Obst lassen sich die Vierbeiner zu Vielem überreden, vom besonders anpruchsvollen Kunststück bis hin zum Einsteigen in den ungeliebten Transporter. Und manchmal kann ein Apfel sogar eine Katastrophe verhindern.

Verfresenheit hat manchmal auch ihre guten Seiten. © regataFly - fotolia.com
Verfresenheit hat manchmal auch ihre guten Seiten.
© regataFly - fotolia.com
Bei einer Rettungsaktion in Kaiserslautern spielte das runde Kernobst am gestrigen Allerseelentag eine ganz entscheidende und vermutlich sogar lebensrettende Rolle.

Während einer Streifenfahrt bemerkten Polizisten ein freilaufendes Pferd in der Nähe des Rastplatzes Landstuhl. Bei ihren Bemühungen, den Ausreißer daran zu hindern, auf die nebengelegene Autobahn zu laufen, zeigte sich der Vierbeiner allerdings wenig kooperativ. Das Pferd stieg und stürmte mit erhobenen Schweif auf die Beamten zu. Eine Passantin, die sich glücklicherweise als Pferdekennerin herausstellte, bemerkte die missliche Lage der Einatzkräfte und eilte zu Hilfe. Mit einem Apfel und Pferdeleckerlies konnte der Ausreißer beruhigt und schließlich ohne Widerstand eingefangen werden. Danach wurde das Pferd, mit Polizeieskorte, zurück in eine nahegelegene Koppel gebracht.

PM/ps
  • Das könnte Sie auch interessieren