Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.10.2014

Arena Nova: Jürgen Krackow siegt zum Auftakt

Das Eröffnungsspringen in der Großen Tour des Arena Nova CSI3* endete mit einem österreichischen Doppelsieg. Ganz vorne mit dabei war einmal mehr Hugo Simon - doch der Altmeister musste sich nach seinen Triumphen beim Vorwochen-CSI* diesmal einem entfesselt reitenden Jürgen Krackow geschlagen geben.

Sieger im Eröffnungsspringen der Großen Tour: Jürgen Krackow und Ailonka © Krisztián Buthi
Sieger im Eröffnungsspringen der Großen Tour: Jürgen Krackow und Ailonka
© Krisztián Buthi
Nur sechs von 28 Startern bewältigten den 1,45 m Parcours des internationalen Zeitspringens ohne Fehler, so auch Hugo Simon, der sich im Sattel seines neunjährigen Holsteiners Freddy mit 54,38 Sekunden klar an die Spitze des Feldes setzte. Nur zwei Starter später war’s allerdings schon wieder vorbei mit der Führung, denn der Salzburger Jürgen Krackow und seine neunjährige niederländisch gezogene Stute Ailonka nahmen der österreichischen Springsportlegende noch 1,6 Sekunden ab und führten damit den rot-weiß-roten Doppelsieg an. Jürgen Krackow durfte sich sogar über eine weitere Platzierung freuen: Mit seinem zweiten Pferd Webster (von Hors la Loi) reihte sich der Salzburger nach einem Abwurf auf Platz elf ein.

Auf dem dritten Rang standen Marcel Marschall (GER) und Fenia Van Klappscheut für Deutschland. Das Duo blieb mit 55,71 Sekunden allerdings schon deutlich hinter der Siegerzeit zurück. Matthias Atzmüller (OÖ) auf Activity und Matthais Raisch (OÖ) mit Romantik sorgten mit fehlerfreien Ritten für zwei weitere hervorragende Platzierungen für Rot-Weiß-Rot in diesem Springen.

Ergebnisse im Detail
Servus TV AD ab 07.12.2017