Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.08.2012

Auftakt für Haflinger Europachampionat

Mit dem feierlichen Einzug der Nationen fiel gestern, Donnerstag, der Startschuss zur vierten Auflage des Europachampionats der Haflinger. Ab heute stehen drei Tage spannender Sport im Zeichen der Blondschöpfe im oberösterreichischen Pferdezentrum Stadl-Paura auf dem Programm.

Trotz seiner noch relativ jungen Geschichte hat sich das Haflinger Europachampionat bereits zu einer festen Institution gemausert. Besonders junge HaflingersportlerInnen finden hier eine interessensfreie Plattform, in deren Mittelpunkt allein die Freude am Sport mit ihren Haflingern steht. Wettkämpfe in den Sparten Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren (ein- und zweispännig, sowie Trabfahren), Galopprennen sowie die Westerndisziplinen Pleasure, Trail und Reining bieten den Reiterinnen und ihren blonden Pferden aus ganz Europa jede Menge Möglichkeit sich zu beweisen.
Mit dem feierlichen Einzug der Nationen wurde die vierte Auflage des Haflinger Europachampionats eröffnet. © Barbara Schneider
Mit dem feierlichen Einzug der Nationen wurde die vierte Auflage des Haflinger Europachampionats eröffnet.
© Barbara Schneider
Alle acht vertretenen Länder wurden von den jeweiligen fahnenschwenkenden Equipe-Chefs angeführt. © Barbara Schneider
Alle acht vertretenen Länder wurden von den jeweiligen fahnenschwenkenden Equipe-Chefs angeführt.
© Barbara Schneider
Rund 200  Aktive haben sich mit ihren 263 Haflingerpferden in Stadl-Paura eingefunden, um sich in anspruchsvollen Bewerben mit Gleichgesinnten zu messen. © Barbara Schneider
Rund 200 Aktive haben sich mit ihren 263 Haflingerpferden in Stadl-Paura eingefunden, um sich in anspruchsvollen Bewerben mit Gleichgesinnten zu messen.
© Barbara Schneider
Freuen sich über die rege Beteiligung: „Kastelruther Spatz“ Nobert Rier, Walter Oberhofer und Wolfgang Schürrer © Barbara Schneider
Freuen sich über die rege Beteiligung: der bekannte „Kastelruther Spatz“ Nobert Rier, selbst Haflinger-Züchter und –Freizeitsportler, der Bürgermeister der veranstaltenden Gemeinde, Walter Oberhofer – Obmann des Südtiroler- und Delegierter des Europäischen Haflinger-Zucht-Verbandes, sowie Wolfgang Schürrer, Geschäftsführer des Pferdezentrums Stadl-Paura
© Barbara Schneider

Programm

Freitag
Ca. 8:00 Dressur (1. Teilbewerb Jungpferde Klasse)
anschließend Dressur (1. Teilbewerb Ältere Klasse)
Ca. 8:00 Vielseitigkeit (Teilbewerb Dressur)
Ca. 8:00 Fahren ein- und zweispännig (Teilbewerb Dressur)
Ca. 10:00 Springen (Jungpferde und Ältere Klasse)
Ca. 13:00 Westernbewerbe
Ca. 16:30 Galopp- und Trabrennen

Samstag
Ca. 8:00 Vielseitigkeit (Teilbewerb Gelände)
Ca. 9:30 Fahren ein- und zweispännig (Teilbewerb Marathon)
Ca. 11:00 Westernbewerbe
Ca. 13:00 Dressur (Finale Jungpferde, 1. Teilbewerb Schwere Klasse)
Ca. 14:00 Springen (Jungpferde & Ältere Klasse)
anschließend "Preis der Nationen"
Ca. 17:30 Trab- und Galopprennen

Sonntag
Ca. 7:30 Verfassungsprüfung Vielseitigkeit
anschließend (ca. 8:00) Verfassungsprüfung Fahren
Ca. 9:00 Fahren ein- und zweispännig (Teilbewerb Hindernisfahren)
Ca. 9:00 Dressur (Finale Ältere Klasse)
Ca. 9:00 Springen (Finale Jungpferde und Ältere Klasse)
Ca. 10:00 Westernbewerbe
Ca. 12:00 Dressur (Finale Schwere Klasse)
Ca. 13:30 Finallauf Galopp und Trabrennen
Ca. 14:30 Siegerehrung Hufschmiede
Ca. 15:00 Siegerehrung Haflinger Europachampions

Passier Skyscraper
  • Passier  Passier