Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
15.01.2018

Auto vs. Pferd: Schutzengel leistet ganze Arbeit

Am späten Sonntagnachmittag gab es im burgenländischen Güssing einen heftigen Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem entlaufenen Pferd. Während das Fahrzeug dabei einen Totalschaden erlitt, kam der Ausreißer offenbar ungeschoren davon.

Beim Zusammenprall zwischen einem Auto und einem entlaufenen Pferd entstand am Fahrzeug ein Totalschaden - das Pferd blieb nach Angaben der Polizei unverletzt. © Landespolizeidirektion Burgenland
Beim Zusammenprall zwischen einem Auto und einem entlaufenen Pferd entstand am Fahrzeug ein Totalschaden - das Pferd blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.
© Landespolizeidirektion Burgenland
Wie die Polizei mitteilte, war der PKW gegen 17.45 Uhr mit zwei Insassen auf der B57 von Güssing kommend in Fahrtrichtung Neustift unterwegs, als plötzlich ein Pferd die Fahrbahn querte. Obwohl der 54-jährige Fahrer sofort eine Vollbremsung einleitete, konnte er den Zusammenprall mit dem Pferd nicht mehr verhindern. Das Tier krachte mit voller Wucht gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs.

Trotz der Heftigkeit des Aufpralls erlitt das Pferd nach Angaben der Polizei keine ersichtlichen Verletzungen. Es konnte von einem Angehörigen des Besitzers eingefangen und zurück in den Stall gebracht werden. Auch der Lenker kam - abgesehen vom Totalschaden seines Autos - mit dem Schrecken davon. Weniger Glück hatte hingegen die Beifahrerin. Sie musste mit Verletzungen am Oberkörper ins Krankenhaus gebracht werden.

ps
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv