Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
11.09.2014

Back on Top: Victoria Max-Theurer klettert FEI Weltrangliste steil nach oben

Nach ihren sensationellen Ritten bei den Weltreiterspielen in der Normandie haben sich Vici Max-Theurer und ihr Oldenburgerhengst Augustin wieder einen Platz unter den Top-Ten der Dressur-Weltrangliste zurückerobert. Und auch unsere Para-Dressurreiter sind spitze im internationalen Vergleich.

Victoria Max-Theurer und Augustin haben sich nach den sensationellen Erfolgen der vergangenen Wochen und Monate in der Dressur-Weltrangliste von Position 17 auf Rang 10 verbessert. © Tomas Holcbecher
Victoria Max-Theurer und Augustin haben sich nach den sensationellen Erfolgen der vergangenen Wochen und Monate in der Dressur-Weltrangliste von Position 17 auf Rang 10 verbessert.
© Tomas Holcbecher
Für die Weltrangliste zählen die besten acht Ergebnisse eines Pferd-Reiter-Paares innerhalb der vergangenen zwölf Monate - in diesem Zeitraum haben Vici und ihr Oldenburgerhengst Augustin richtig Gas gegeben. Seit April haben die heimischen Dressur-Asse zahlreiche Siege auf 3- und 4-Sterne-Niveau gesammelt und die drei sechsten Plätzen bei den WEG haben ihr übriges dazu getan, dass das Duo nun wieder zu den zehn besten Dressurpaaren der Welt zählt. Derzeit rangiert das rot-weiß-rote Nummer-1-Paar mit 2259 Punkten an 10. Position (vorher Rang 17). Einen Riesensprung nach vorne gab’s auch mit Blind Date, von zuvor 249 auf derzeit 71. Mit Eichendorff rangiert die Achleitnerin aktuell auf Rang 48, knapp vor Renate Voglsang mit Fabriano an 54. Position.

An der Spitze bleibt auch nach den WEG alles wie gehabt: Charlotte Dujardin (GBR) und Valegro führen das Feld komfortabel an, gefolgt von Helen Langehanenberg (GER) mit Damon Hill, Edward Gal (NED) mit Undercover, Matthias Alexander Rath (GER) mit Totilas und Adelinde Cornelissen (NED) mit Parzival.

Para-Dressur: Vier Österreicher unter den Top 65

Die Weltrangliste der Para-Dressurreiter spiegelt das hervorragende Ergebnis wider, dass die Österreicher in Caen mit Rang 6 im Teambewerb abgeliefert haben. Doppel-Silbermedaillengewinner Pepo Puch (Grade Ib) liegt nach einer – wie er selbst sagt – völlig verkorksten Saison derzeit im absoluten Spitzenfeld auf Rang 4, ebenfalls top ist Grade-Ia-Reiter Michael Knauder auf Rang 18. Bernd Brugger (Grade III) rangiert derzeit auf Platz 30, Jutta Rus-Machan komplettiert mit Rang 65 das sehr gute Teamleistung des heimischen Para-Dressur-Quartetts.
Servus TV AD ab 07.12.2017