Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
05.03.2013

Belinda Weinbauer weiterhin ungeschlagen im Racino

Auch das zweite Dressurwochenende des Jahres im Magna Racino wurde zum Triumph für Belinda Weinbauer. Die Burgenländerin ritt im Grand Prix sowohl auf den ersten als auch auf den dritten Rang und bestätigte damit eindrucksvoll ihre Favoritenrolle.

Sowohl im Inter II als auch im Grand Prix hießen die Sieger Belinda Weinbauer und Debut Dallas. © Sibil Slejko
Sowohl im Inter II als auch im Grand Prix hießen die Sieger Belinda Weinbauer und Debut Dallas.
© Sibil Slejko
Auch das zweite Dressurturnier des heurigen Jahres im Magna Racino endet mit einem – nicht ganz unerwarteten – Sieg im Grand Prix von Belinda Weinbauer (B) und ihrem dänischen Wallach Debut Dallas. Die beiden hatten alle drei Richter auf ihrer Seite und holten sich mit 70,350 Prozent den Sieg vor Peter Gmoser (B) und dessen siebzehnjährigen Oldenburgerhengst Cointreau. Mit ihrem zweiten Pferd Tom Tom platzierte sich die Burgenländerin auf Rang drei des höchst überschaubaren Starterfeldes.

Deutlich mehr Andrang gab es hingegen für den Magna Racino Winter Cup by Jolly Jumper, einer Prüfung der Klasse M, die der Wiener Florian Zimmermann auf Femme Fatale souverän für sich entschied (70,320). Auf den Plätzen zwei und drei folgten Andrea Doskar Vogt mit Amadeus DV (68,060) und David Wonesch (NÖ) mit Noblesse (67,750).

Bereits am Samstag hatte die Niederösterreicherin Katharina Wünschek (NÖ) mit ihrem Quandu Gold im Hauptbewerb der Klasse S geholt (69,040) vor Team Alpenspan Reiter Peter Gmoser (B) auf Kailash (67,760) und Tatjana Svehla (NÖ) mit Donaublick (67,590).

Alle Ergebnisse von CDN-A, CDN-B im Magna Racino finden Sie hier.

Servus TV AD bis 07.12.2017