Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
09.01.2018

Betrunken im Sattel – Polizei kassiert Pferd ein

Wer unter Alkoholeinfluss Auto fährt und erwischt wird, dem droht Führerscheinentzug. Guckt ein Reiter zu tief ins Glas und steigt danach betrunken in den Sattel, kann ihn das sein Pferd kosten. Zumindest im US-Bundesstaat Florida.

Sturzbetrunken auf dem Highway zu reiten kann einen in Florida schon mal das Pferd kosten. (Symbolfoto) © Voyagerix - fotolia.com
Sturzbetrunken auf dem Highway zu reiten kann einen in Florida schon mal das Pferd kosten. (Symbolfoto)
© Voyagerix - fotolia.com
Die 53-jährige Frau war Anfang November mit ihrem Pferd auf dem Highway in Pol County von der Polizei aufgehalten und verhaftet worden – wegen Trunkenheit am Steuer. Dass sie dabei gar kein Kraftfahrzeug lenkte, sondern ein Pferd, machte für die Exekutive keinen Unterschied. Auch nicht für die Justiz, die den Fall kurz vor Jahreswechsel behandelte. Wie die Zeitung „The Ledger“ berichtet, entschied der zuständige Richter, dass das Pferd bis auf Weiteres in polizeilichem Gewahrsam verbleiben soll. Zumindest noch bis zum 11. Jänner, wenn die Angelegenheit vor Gericht verhandelt wird. Dort hat sich die Frau gleich in mehreren Anklagepunkten zu verantworten: Sie habe nicht nur zu viel getrunken, sondern sich ordnungswidrig verhalten, ihr Pferd in Gefahr gebracht und obendrein auch noch grob fahrlässig gehandelt.

Ein wenig anders sieht der Anwalt der Reiterin die Sachlage. Geht es nach ihm, hat sich seine Mandantin trotz massiver Trunkenheit – laut Polizei soll ihr Alkoholspiegel das erlaubte Maß um das Doppelte überschritten haben – nicht ordnungswidrig verhalten haben. Auch ist er der Meinung, dass sie als Reiterin unter das Gesetz für Fußgänger falle und nicht unter jenes für Fahrzeuglenker. Wie auch immer das Gericht am Tag der Anhörung entscheiden wird: Fest steht schon jetzt dass sich die die 53-Jährige eine Therapie zur Behandlung ihrer Alkoholsucht unterziehen muss. Beendet sie diese erfolgreich, gibt es vielleicht auch eine Wiedervereinigung mit ihrem Pferd.

ps
GENUSS Skyscraper
  • GENUSS Magazin  GENUSS Magazin