Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.11.2011

Blood-Rule vorerst vom Tisch

Es scheint, als würde der öffentliche Druck nun doch Wirkung zeigen: In einem der FEI Generalversammlung vorgezogenen Meeting wurde einstimmig beschlossen, die umstrittene Blood-Rule zurückzuziehen. Ein Teilerfolg für die Kritiker der höchst zweifelhaften Neuregelung.

Blut am Pferdemaul © Kseniya Abramova - Fotolia.com
Nach großer Kritik an der geplanten "Blood rule" will die FEI nun eine disziplinenübergreifende Regel zu diesem Thema ausarbeiten, die im April 2012 vorgestellt werden soll.
© Kseniya Abramova - Fotolia.com
Am kommenden Montag (14. 11.) hätte anlässlich der Generalversammlung der FEI in Rio de Janeiro darüber abgestimmt werden sollen, ob ein blutendes Pferd wie bisher bei einer Dressurprüfung automatisch disqualifiziert werden muss, oder bei großen Prüfungen wie Championaten oder Olympischen Spielen nach tierärztlicher Prüfung und dem Befund einer „minderschwerer Verletzung" trotzdem startberechtigt ist. (siehe auch: "Blut am Pferdemaul künftig erlaubt?")

Schon kurze Zeit nach Bekanntwerden des Regelvorschlages hagelte es herbe Kritik von allen Seiten. Eine Online-Petition die vom deutschen Netzwerk „Fair zum Pferd“ unter der Leitung von Dressurstudien-Chefredakteurin Claudia Sanders, sammelte innerhalb weniger Wochen über 19.000 Unterschriften von Pferde- und Reitsportfreunden aus der ganzen Welt. Zudem sprachen sich zahlreiche FEI-Mitgliedsnationen schon im Vorfeld gegen die Regel aus, darunter die Schweiz, die USA, Australien, Dänemark, Neuseeland und Deutschland.

Als neue Maßnahme wurde nun die Veterinärkommission der FEI gebeten, eine für alle Disziplinen geltende Regelung zu schaffen. Falls hier ein Konsens gefunden werden kann, wird den Delegierten anlässlich des FEI Sport Forums im April kommenden Jahres ein neuer Entwurf zur Abstimmung vorgelegt werden, der dann mit 1. Jänner 2013 in Kraft treten soll.

„Ein wichtiger Etappensieg“

Indes wird die Online-Petition gegen die Blood Rule weiterhin geöffnet bleiben. „Wir werden sehr genau verfolgen, wie die FEI nun weiter vorgehen wird", kündigte die Initiatorin, Claudia Sanders, an: „Für die Pferde haben wir auf jeden Fall einen wichtigen Etappensieg erreicht – sie bleiben ein weiteres Jahr von der Blut-Regel verschont!"
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier