Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
29.05.2011

Britischer Sieg bei den Horse Outdoors

Scott Brash (GBR) gewinnt den Pappas Grand Prix in Lamprechtshausen - Julia Kayser (AUT/T) Vierte

BrashScott Siegerehrung PappasGP So © Archiv
Strahlender Sieger des Pappas Grand Prix: Scott Brash aus Großbritannien
© Archiv
60 Aktive aus 19 Nationen rüsteten sich am Sonntag (29. Mai) für den Grand Prix bei den Pappas Amadeus Horse Outdoors in Lamprechtshausen (S), elf von ihnen gelang der Sprung ins Stechen. Unter ihnen Größen wie die Nummer fünf der Welt, Pius Schwizer (SUI) und mit Julia Kayser auch eine Österreicherin. Doch es war ein anderer, dem der Sprung auf’s oberste Treppchen gelang: Der Engländer Scott Brash sicherte sich im Sattel seinen Wallachs Bon Ami mit einem riskanten Ritt die Bestzeit (46,81) und damit den Sieg. Knapp dahinter landeten die beiden niederländischen Spitzenreiter Jur Vrieling mit Sissi van't Schuttershof und Leon Thijssen mit Tyson auf den Plätzen zwei und drei.
Julia Kayser und Sterrehofs Valdato © www.fotoagentur-dill.com
Julia Kayser sicherte sich auf Sterrerhof’s Valdato einen hervorragenden vierten Platz.
© www.fotoagentur-dill.com
Julia Kayser schloss an die tollen Erfolge dieses Wochenendes an (1. Platz Jungpferdetour und 2. Platz in der Grand Prix-Qualifikation am Donnerstag, 2.Platz im Weltranglistenspringen des Silver Tour Finales am Samstag) und holte mit einer fehlerfreien Runde auf ihrem neunjährigen Wallach Sterrerhof's Caldato Platz vier.

Mit Iris Murray (OÖ) wurde eine zweite österreichische Amazone platziert. Die Oberösterreicherin blieb mit ihrem elfjährigen Night Flight zwar an den Hindernissen ohne Fehler, kassierte jedoch zwei Strafsekunden in dem zeitlich sehr eng bemessenen Grundparcours.

Ergebnisse Pappas Grand Prix

1. Bon Ami / Brash Scott / GBR / 0 Strafpunkte 46.81 sec Im Stechen
2. Sissi van't Schuttershof / Vrieling Jur / NED / 0 Strafpunkte 47.06 sec Im Stechen
3. Tyson / Thijssen Leon / NED / 0 Strafpunkte 47.17 sec Im Stechen
4. Sterrehof's Valdato / Kayser Julia / AUT (T) / 0 Strafpunkte 48.75 sec Im Stechen

Josef Schwarz jun. schenkt den Pappas Amadeus Horse Outdoors beim Finale der Bronze Tour einen österreichsichen Sieg zum Abschluss

Hatte die Veranstaltung mit Julia Kaysers Auftaktsieg und der rot-weiß-roten Hymne begonnen, schenkte am Sonntag Josef Schwarz jun. der Veranstaltung den idealen Abschluss. Der Oberösterreicher gab mit seiner flinken Stute Olivia im Stechen Vollgas und beendete seinen Stechparcours als verdienter Abschlusssieger. Platz zwei ging mit Jason Smith auf Mi Sam des Landes nach Großbritannien (36,93). Marcel Wolf aus Deutschland landete mit Penelope de Star (37,23) auf Rang drei. Außerdem platziert: Christoph Erbschwendtner (S) mit Sri Lanka E auf Rang fünf und Stefanie Bistan mit Cordina auf Rang 20.

Ergebnisse Finale Bronze Tour

1. Olivia / Schwarz jun., Josef /AUT (OÖ) / 0 Strafpunkte / 34.43 sec Im Stechen
2. Mi Sam des Landes / Smith, Jason (GBR) / 0 Strafpunkte / 36.93 sec Im Stechen
3. Penelope de Star / Wolf, Marcel (GER) / 0 Strafpunkte / 37.23 sec Im Stechen
5. Sri Lanka E / Erbschwendtner, Christoph (AUT) / 0 Strafpunkte / 38.34 sec Im Stechen
Quelle: Pressemitteilung
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier