Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
10.04.2014

CDI Stadl-Paura: Vici Max-Theurer vor neuer Siegesflut?

Am Osterwochenende steht das Pferdezentrum Stadl-Paura auch heuer wieder ganz im Zeichen des internationalen Dressursports. Zum bereits 14. Mal lockt das beliebte 3-Sterne-Turnier internationale Namen nach Oberösterreich. Klare Favoritin auf die Siege in der Großen Tour ist einmal mehr Victoria Max-Theurer.

Gibt"s bei Oster-CDI auch heuer wieder Siege en suite für Victoria Max-Theurer? © Fotoagentur Dill
Gibt"s bei Oster-CDI auch heuer wieder Siege en suite für Victoria Max-Theurer?
© Fotoagentur Dill
Während im französischen Lyon am Wochenende vom 16. bis 20. April die Entscheidung um den Dressur-Weltcup über die Bühne geht, wird auch hierzulande Dressur geritten. Reiter aus insgesamt 20 Nationen haben für das traditionelle Oster-CDI in Stadl-Paura genannt, bei dem Staatsmeisterin Vici Max-Theurer alles daran setzen wird, ihre beeindruckende Erfolgsserie fortzusetzen. In den vergangenen Jahren hatte die österreichische Dressur-Nr.1 jeden Start mit einem Sieg beendet. Auch heuer bringt Max-Theurer mit Augustin OLD, Eichendorff und Blind Date ihre drei Spitzenpferde nach Stadl-Paura und gilt als ganz große Favoritin für die Bewerbe der Großen Tour. Neben den heimischen Konkurrenten wie Nikolaus Erdmann, Amanda Hartung, Markus Jungwirth, Heimo Kendlbacher, Hannes Mayr oder Katrin Wergetis werden sich auch die namhaften ausländischen Gäste gehörig ins Zeug legen müssen, um die Siegesserie der Achleitnerin zu stoppen. Potential dafür besteht theoretisch, denn vor allem die Deutschen sind mit Christoph Koschel, Heike Kemmer, Katharina Birkenholz und Sanneke Rothenberger stark aufgestellt. Für Großbritannien geht Emma Hindle mit ihrem 15 Jahre alten Chequille an den Start, mit dem sie im Vorjahr hier eine neue persönliche Bestmarke erritten hatte.

Ganz besonders spannend wird das Osterwochenende für den Dressur-Nachwuchs, denn für viele Equipen sichten in Stadl-Paura für die diesjährigen Nachwuchs-Europameisterschaften in Arezzo (ITA) – so auch die heimischen Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter.

Wie im Vorjahr beginnt das Turnier auch heuer bereits am Dienstag (15. April) mit der Veterinär-Kontrolle für alle PonyreiterInnen, Junioren und Junge Reiter. Ihre Touren stehen am Mittwoch, Donnerstag und Freitag auf dem Programm - die zugehörigen Entscheidungen sind für den Samstag anberaumt. Am Wochenende beginnen zudem die Bewerbe der Kleinen und Großen Tour. Zu den Highlights gehören hier vor allem der Grand Prix Spécial am Sonntagabend und die Grand Prix Kür am Ostermontag.

Weitere Infos über das Oster-CDI in Stadl-Paura gibt es hier.
 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier