Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
08.06.2015

Casino Grand Prix: Dieter Köfler auch in Lassee vorne

Im Stechen des Casino Grand Prix Springens in Lasee konnte nicht einmal ein Abwurf den Sieg von Dieter Köfler verhindern. Mit zwei Sekunden Vorsprung auf Josef Schwarz jun. sicherte sich der Kärntner die zweite Etappe in Folge.

Auch in der Hitzeschlacht von Lassee nicht zu biegen: Dieter Köfler und Askaban © Andreas Schnitzlhuber - www.scan-pictures.net
Auch in der Hitzeschlacht von Lassee (NÖ) nicht zu biegen: Dieter Köfler und Askaban
© Andreas Schnitzlhuber - www.scan-pictures.net
Drei Paare schafften es ins Stechen des 1,50 m hohen Springens, fehlerfrei blieb in der Finalrunde aber keines. Sowohl bei Dieter Köfler als auch Josef Schwarz fiel jeweils eine Stange, die beste Zeit lieferte jedoch Titelverteidiger Köfler, der auf seinem zwölfjährige Armitage-Sohn Askaban nach 46,07 Sekunden über die Ziellinie galoppierte. Schwarz jun., der seinen elfjährigen Westfalen Pokerface gesattelt hatte, musste sich mit seiner Zeit von  48,13 Sekunden mit Rang zwei zufrieden geben.
 
„Es war eine Hitzeschlacht, aber ich kann mich auch unter diesen Bedingungen auf meine Pferde verlassen, die derzeit sehr konstant springen“, sagte Titelverteidiger Dieter Köfler, der mit fehlerfreien Ritten auf Caily, Askaban und Golden Gun bereits die Qualifikation zum Casino Grand Prix dominiert hatte. Nach zwei Siegen in Folge liegt der Kärntner derzeit an der Spitze der Zwischenwertung. „Um meinen Titel beim Casino zu verteidigen braucht es noch ein gutes Stück Arbeit“, weiß Köfler, der mit Olympiasieger Franke Sloothaak trainiert.

Die Überraschung des Tages lieferten Georg Hladik und Obora’s Partano. Das niederösterreichische Duo blieb als einziges Paar im Stechen ohne Abwurf, doch der Ritt war zu vorsichtig angelegt. Fünf Strafpunkte aus Zeitüberschreitung bedeuteten schließlich Rang drei.

Und noch eine Überraschung gab es: Die 16-jährige Lisa Schranz (Cascadeur) platzierte sich bei ihrem Heimturnier mit Platz fünf inmitten der österreichischen Elite. In der Casino Gesamtwertung liegt die Schülerin, die erstmals in einem Casino Grand Prix ihren stolzen Papa Christian Schranz (Rang 6) schlug, auf Platz 9. „Ich bin sehr glücklich und stolz auf mein Pferd, das ein echter Kämpfer ist.“
 

Casino Grand Prix powered by muki Lassee

1. Dieter Köfler (K), Askaban | 4/46,07 Sekunden im Stechen
2. Josef Schwarz jun. (OÖ), Pokerface 31 | 4/48,13 im Stechen
3. Georg Hladik (NÖ), Obora's Partano | 5/60,95 im Stechen
4. Christoph Obernauer (T), Magic | 4/70,43 Grunddurchgang
5. Lisa Schranz (NÖ), Cascadeur 88 | 4/76,75
6. Christian Schranz (NÖ), V.I.P. 2 | 4/76,79
7. Josef Franz Rainer (K), Killagriff Cruise on Lou | 4/77,09
8. Mario Bichler (St), Don Dickson | 4/77,36
9. Thomas Burger (T), One Million | 4/80,07
10. Alfred Fischer (NÖ), Caballero 97 | 4/80,94

Cupwertung Casino Grand Prix powered by muki, Stand nach 3 Etappen:

1. Dieter Köfler, Kärnten, 205 Punkte
2. Christoph Obernauer, Tirol, 200
3. Christian Schranz, Niederösterreich, 185
4. Josef Schwarz jun., Oberösterreich, 165
5. Franz Josef Rainer, Kärnten, 160
6. Georg Hladik, Niederösterreich, 115
7. Helmut Morbitzer, Oberösterreich, 100
7. David Kranz, Steiermark, 100
9. Theresa Widauer, Tirol, 90
9. Mario Bichler, Steiermark, 90
9. Lisa Schranz, Niederösterreich, 90

EQWO.net Pony Grand Prix 1,25 m

1. Edenside Blue Eyes, Ruth Michele, NÖ 0/39,05
2. Jorrit, Lessiak Helene, NÖ 4/32,69
3. Lady Stallion, Berner Nicole ST 8/65,51

Petit EQWO.net Pony Grand Prix 1,15 m

1. Castellioni's Kondor, Mühlböck Ines, OÖ 0/35,88                        
2. Golden Joy H, Schöpf Jana, NÖ 8/34,77
3. Laudatio Con Dia, Sebesta Marie Christine, W 4/67,30

K&W Youngster Cup 1,30 m/1,40 m

1. Sir Ewout, Walter Annika, NÖ 0/42,32
2. Klaus 2, Ruth Michele, NÖ 4/33,76
3. Happy Mood, Schranz Lisa, NÖ 4/36,30

Happy Horse Nachwuchscup 1,20 m

1. Caretina 19, Borth Ines, NÖ 0/62,98
2. Federspiel, Ruth Noelle, NÖ 4/56,90
3. Quastor Des Roques, Blaszczyk Gregor, B 4/62,22

EQUIVA Springcup LM 1,30 m

1. Cash 1, Zöcklein Eva, NÖ 0/30,83
2. Fanatiker VH, Steiner Alexandra, NÖ 0/34,01
3. Cascaro 2, Markel Anna NÖ 0/35,11
  • Das könnte Sie auch interessieren