Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
12.08.2011

Casino Grand Prix in Ebensee

Ab heute macht Österreichs wichtigste Springserie, der Casino Grand Prix powered by muki, an seiner vierten Station, im oberösterreichischen Ebensee, Halt.

Als haushoch führender in der Zwischenwertung hält Mario Bichler mit seinem Carrion De Los Condes alle Trümpfe in der Hand. Bequeme 120 Zähler Vorsprung hat der Steirer auf den an zweiter Stelle liegenden Markus Saurugg. Damit wird Bichler auf alle Fälle auch nach diesem Wochenende die Gesamtführung nicht aus der Hand geben, denn für einen Sieg gibt es 100 Zähler aufs Punktekonto. Erst in der Finalrunde, die von 8. bis 11. September in Markgrafneusiedl stattfinden wird, zählen die Punkte doppelt. Und spätestens dann ist noch alles drin. Auch für den derzeit Drittplatzierten Anton Martin Bauer, der die dritte Etappe des Casino Grand Prix in Farrach knapp vor Bichler für sich entscheiden konnte.

Stand der Casino Grand Prix-Wertung nach 3 Etappen

1. Mario Bichler (STMK) – 290 Punkte
2. Markus Saurugg (STMK) – 170 Punkte
3. Anton Martin Bauer (NÖ) – 125 Punkte
4. Christian Juza (S ) – 120 Punkte
5. Wolfgang Ötschmaier (OÖ) – 115 Punkte
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD