Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
22.08.2015

Chaos brachte Deutschland Fahr-Gold

Mit einer Riesenaufregung endete der Bewerb der Vierspänner bei der Aachener Europameisterschaft. Unregelmäßigkeiten bei der Zeitnehmung und mehrfache Proteste verzögerten die Bekanntgabe der offiziellen Resultate bis endlich feststand, dass nicht der 25fache niederländische Champion Ijsbrand Chardon die Einzelwertung gewonnen hatte, sondern der Lokalmatador Michael Brauchle.

Christian Schlögelhofer in Hindernis 4 des Marathons. © Ernst Kopica
Christian Schlögelhofer in Hindernis 4 des Marathons.
© Ernst Kopica
Mit einer tollen Aufholjagd und einer phänomenalen Marathonprüfung hatte Brauchle das Feld aufgerollt und sich selbst die Gold- und Deutschland Team-Silber gesichert. Für die Niederlande blieb Mannschaftsgold, Bronze holte sich Ungarn, haarscharf vor den Belgiern. Als dessen Team-Mitglied Felix Brasseur ins Stadion einfuhr gab es "standing ovations", denn diese EM war sein letztes großes Championat.
Jedes Team verewigte sich mit Autogramm in Hindernis 4 - eine nette Idee! © Ernst Kopica
Jedes Team verewigte sich mit Autogramm in Hindernis 4 - eine nette Idee!
© Ernst Kopica
Auch wenn der Plan der beiden Österreicher mit der Mannschaft noch unter die Top-10 zu gelangen nicht aufging und es am Ende der 11. Platz wurde, so konnte man den sympathischen Sportlern nicht böse sein. Im TV-Interview entschuldigte sich Josef Leibetseder jun. sogar bei seinen Fans: "Für alle dahoam, es tut mir load! Es war einfach Sch.... und es hat einfach net hin g'haut wie's sein soll." Aber sowohl er als auch Christian Schlögelhofer absolvierten die Marathonstrecke souverän und kamen heil ins Ziel. Schlögelhofer meinte spontan beim Interview, welches er mir noch auf dem Kutschbock gab: "Der Marathon ist heute gut gelaufen, auch wenn wir nicht das letzte Risiko gefahren sind, weil die vorherigen Tage nicht so super waren. Aber die Pferde sind heute sehr gut gegangen und ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf des Marathons. Meine beiden Grooms Katja Pflügl und Julia Kollros haben auch einen tollen Job gemacht."
Josef Leibetseder jun. mit seinen Kladruberschimmeln in Hindernis 2. © Tomas Holcbecher
Josef Leibetseder jun. mit seinen Kladruberschimmeln in Hindernis 2.
© Tomas Holcbecher
Bei Josef Leibetseder jun. kam sicherlich auch die Anspannung um den Gesundheitszustand seines Vaters dazu, der aus dem Krankenhaus entlassen wurde und quasi als Ferncoach Viedoanalysen aus Oberösterreich gab: "Insgesamt war es ein großes Erlebnis für uns und wir sind stolz, dass wir das ohne den Papa gemeistert haben. Aber es wäre natürlich schön gewesen wenn er hier gewesen wäre, das hätte auch sportlich einiges mehr gebracht."
Der EM-Marathon von Aachen. © Ernst Kopica
Der EM-Marathon von Aachen.
© Ernst Kopica
"Klimaanlage" für das Gespann von Christian Schlögelhofer nach dem Marathon. © Ernst Kopica
"Klimaanlage" für das Gespann von Christian Schlögelhofer nach dem Marathon.
© Ernst Kopica
  • Das könnte Sie auch interessieren