Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
23.02.2011

Chronische Huster gesucht

Die Veterinärmedizinische Universität in München (D) sucht Teilnehmer für eine Studie zur Anwendung eines neuen Therapieverfahrens bei Pferden mit chronischen Lungenerkrankungen.

News Hustenstudie © Eline Spek - Fotolia.com
© Eline Spek - Fotolia.com
Probleme mit den Atemwegen machen mehr als ein Drittel der inneren Erkrankungen des Pferdes aus und sind die häufigste Ursache für eine dauernde Reituntauglichkeit. Verschiedene Studien gehen davon aus, dass etwa 80 Prozent der Stallpferde klinisch auffällige oder latent vorhandene Schäden der Atemwege aufweisen.

Therapie für teilnehmende Pferde kostenlos

Mit der neuen Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München soll nun den Ursachen für chronische Hustenerkrankungen beim Pferd auf den Grund gegangen werden. Zudem wird auch die Anwendung neuer Therapieverfahren getestet. Gesucht werden chronisch lungenkranke Pferde, die Behandlung ist für teilnehmende Tiere und deren Besitzer völlig kostenfrei.
Durch die Teilnahme an der Studie tragen Pferdebesitzer dazu bei, mögliche Ursachen und Krankheitsverläufe bei der chronisch obstruktiven Bronchitis des Pferdes genauer analysieren zu können. Künftig sollen hierdurch Management und Therapie der Krankheit bei betroffenen Pferden optimiert werden.

Die erste Datenerfassung erfolgt über einen Online-Fragebogen. Im Anschluss an die Auswertung wird entschieden, ob ein Pferd für das neue Therapieverfahren in Frage kommt. Alle erhobenen Daten werden selbstverstänlich vertraulich behandelt. Die Wissenschaftler hoffen auf eine rege Teilnahme und sind für die Weitergabe des Aufrufs sehr dankbar.

Hier geht es zum Fragebogen: http://semse.vetmed.uni-muenchen.de/umfragen/index.php?sid=54857?=de 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier