Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
11.12.2017

Coruna: Max Kühner Zweiter hinter Edwina Tops-Alexander

Max Kühner hat sein Weltcuppunktekonto im spanischen Coruna ordentlich aufgestockt. Im Sattel seines Schimmelhengstes Chardonnay musste sich der Wahl-Österreicher nur der Australierin Edwina Tops-Alexander geschlagen geben.

Mit Platz zwei in Spanien rückt Max Kühner im Weltcupranking ein ordentliches Stück vor. © Tomas Holcbecher
Mit Platz zwei in Spanien rückt Max Kühner im Weltcupranking ein ordentliches Stück vor.
© Tomas Holcbecher
35 Paare hatten sich für das Weltcupspringen über 1,60 m qualifiziert, nur acht von ihnen kamen fehlerfrei durch den Grundumlauf. Unter ihnen Max Kühner, der seinen Holsteiner Hengst Chardonnay mit nach Spanien gebracht hatte.

Für den ersten Nuller im Stechen sorgte allerdings Lokalmatador Manuel Fernandez Saro. Noch nie hat ein Spanier ein Weltcupspringen im eigenen Land gewonnen. Und es sollte auch diesmal nichts mit einem Heimsieg werden, denn Saros Runde wirkte zwar sicher, sah aber mit 43,89 Sekunden schlagbar aus. Diesen Eindruck bestätigte Edwina Tops-Alexander auf der zehnjährige KWPN-Stute California als vorletzte Reiterin. Die Australierin ritt vom Start weg auf Angriff und unterbot die Runde des Spaniers um fast vier Sekunden (40,08 Sekunden).

Gleich im Anschluss gingen Max Kühner und Chardonnay an den Start. Das Duo zeigte eine ähnlich souveräne Runde, allerdings waren die beiden nicht ganz so schnell wie Tops-Alexander und California. 42,33 Sekunden bedeuteten schließlich Platz zwei für das österreichische Duo, denn Schlussmann Maikel van der Vleuten (NED) hatte einen Abwurf und obendrein die langsamste Zeit der Stechreiter. Für Max Kühner brachte der erste Stockerlplatz dieser Weltcupsaison neben einem stattlichen Preisgeld in Höhe von 66.000 Euro auch 17 Wertungspunkte für die Weltcup-Rangliste. Dort rangiert Kühner sechs Runden vor dem großen Finale in Paris (28. April 2018) auf Platz 15.

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.

ps
 
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv