Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.07.2012

Countdown für Haflinger Europachampionat läuft

Nach der Absage der ursprünglichen Veranstalter des Haflinger Europachampionats im tschechischen Pardubice sprang im Februar prompt das Team vom Pferdezentrum Stadl-Paura als neuer Veranstalter ein. Die Vorbereitungen für den auf von 3. bis 5. August verschobenenen Haflinger-Groß-Event laufen derweilen auf Hochtouren.

Das Pferdesportzentrum Stadl-Paura ist für das Europachampionat der Halfinger (3. bis 5. August) bestens gerüstet. © www.slawik.com
Das Pferdesportzentrum Stadl-Paura ist für das Europachampionat der Halfinger (3. bis 5. August) bestens gerüstet.
© www.slawik.com
„Für uns ist die Planung und Organisation im Vorfeld sehr kurzfristig. Aber der große Vorteil, den wir hier in Stadl-Paura haben, ist, dass wir alle Möglichkeiten auf der Anlage haben. So können die Westernbewerbe auf einem eigenen Platz über die Bühne gehen. Ebenso wie die Fahr-, Dressur, Spring- und Renndisziplinen. Wir haben in den letzten Wochen und Monaten sehr viel Zeit und Arbeit in die Geländestrecke gesetzt und gemeinsam mit Experte neue Hindernisse gestaltet, aufgebaut und in das Gelände eingebaut. Außerdem wurden die Böden überarbeitet und mit neuem Sand und Fließ aufgepeppt. Wir freuen uns schon sehr auf das Championat und hoffen, dass viele Sportler und Zuseher kommen werden.“, sieht Organisations-Oberhaupt und Veranstaltungsexperte Rupert Ziller dem Europachampionat der Blondschöpfe gut gelaunt entgegen.
 
Die 16 Hektar große Anlage des Pferdezentrums in Stadl-Paura ist die für die Wettkämpfe Anfang August bestens gerüstet. Neben den separaten Austragungs- und Abreiteplätzen für die Dressur-, Spring-, Fahr- und Westernbewerbe bietet das weitläufige Areal zudem noch mit einer Galopp- und Trabrennbahn, Gelände- und Marathonstrecke sowie drei Reithallen bei schlechtem Wetter keine Wünsche mehr offen. Die Stallungen für die Pferde sowie Parkmöglichkeiten für die Transporter und Wohnwägen sind möglichst nah an den Turnierplätzen geplant ebenso wie die nach Disziplinen getrennten Meldestellen.

„Für uns ist es enorm wichtig, dass das Herz eines Championats, die Melde- und Rechenstellen, gut funktionieren. Aus diesem Grund habe ich in Summe vier Teams angeheuert, die für die Start- und Ranglisten verantwortlich sind. Somit hoffe ich, dass alles gut klappen wird.“, verrät Ziller.

Auch die Hufschmiede küren ihre Europameister

Während im freien Gelände und auf den Plätzen gesprungen, geritten, gefahren und mitgefiebert wird, hämmern an diesem Championats-Wochenende auch Europas beste Hufschmiede in der Veranstaltungshalle um die Wette. Für diesen großen Event wird der komplette Sand aus der Halle geräumt, damit sich die Wettkampfarena am Abend zur Siegerehrungsbühne und einem großem Gastronomie- und Partybereich verwandeln kann, wo für die Arrivierten nach dem sportlichen Part der gemütliche Teil des Tages stattfinden wird.

Der vorläufige Zeitplan

Donnerstag
bis 17:00 Meldeschluss
Ab 17:30 Besprechung der verschiedenen Disziplinen mit Turnierleitung, Meldestellen, Richtern, Parcoursbauer
Ca. 20:00 Uhr Einzug der Nationen

Freitag
Ca. 8:00 Dressur (1. Teilbewerb Jungpferde Klasse)
anschließend Dressur (1. Teilbewerb Ältere Klasse)
Ca. 8:00 Vielseitigkeit (Teilbewerb Dressur)
Ca. 8:00 Fahren ein- und zweispännig (Teilbewerb Dressur)
Ca. 10:00 Springen (Jungpferde und Ältere Klasse)
Ca. 13:00 Westernbewerbe
Ca. 16:30 Galopp- und Trabrennen

Samstag
Ca. 8:00 Vielseitigkeit (Teilbewerb Gelände)
Ca. 9:30 Fahren ein- und zweispännig (Teilbewerb Marathon)
Ca. 11:00 Westernbewerbe
Ca. 13:00 Dressur (Finale Jungpferde, 1. Teilbewerb Schwere Klasse)
Ca. 14:00 Springen (Jungpferde & Ältere Klasse)
anschließend "Preis der Nationen"
Ca. 17:30 Trab- und Galopprennen

Sonntag
Ca. 7:30 Verfassungsprüfung Vielseitigkeit
anschließend (ca. 8:00) Verfassungsprüfung Fahren
Ca. 9:00 Fahren ein- und zweispännig (Teilbewerb Hindernisfahren)
Ca. 9:00 Dressur (Finale Ältere Klasse)
Ca. 9:00 Springen (Finale Jungpferde und Ältere Klasse)
Ca. 10:00 Westernbewerbe
Ca. 12:00 Dressur (Finale Schwere Klasse)
Ca. 13:30 Finallauf Galopp und Trabrennen
Ca. 14:30 Siegerehrung Hufschmiede
Ca. 15:00 Siegerehrung Haflinger Europachampions

Die offizielle Event-Homepage finden Sie hier.

Servus TV AD ab 07.12.2017