Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
23.07.2013

Countdown für Volti-EM läuft

Heute in einer Woche startet die Voltigier-Europameisterschaft im Ebreichsdorfer Magna Racino mit der feierlichen Eröffnungszeremonie. Danach folgen fünf Tage spannende Akrobatik zu Pferd in denen insgesamt acht Europameistertitel vergeben werden.

Lukas Wacha und Jasmin Lindner wollen nach WM-Gold nun auch noch die EM-Krone im Pas de Deux holen. © Daniel Kaiser
Lukas Wacha und Jasmin Lindner wollen nach WM-Gold nun auch noch die EM-Krone im Pas de Deux holen.
© Daniel Kaiser
Die Anreise der insgesamt 300 Aktiven mit ihren rund 105 Pferden beginnt am Montag (29. Juli) und bevor am Dienstagabend (30. Juli) um 19.30 das Championat feierlich eröffnet wird, wird es für alle Aktiven das erste mal schon am Nachmittag beim VET Check, bei dem die genannten Pferde ihre Startfreigabe erhalten, spannend.

Mittwoch (31. Juli) startet dann das sportliche Programm: Der erste Tag der Europameisterschaften beginnt um 13 Uhr mit den Pflichtbewerben. Hier müssen sowohl die Junioren als auch die Athleten in der allgemeinen Klasse vorgeschriebene Pflichtübungen in einer vorgeschriebenen Reihenfolge absolvieren. Aus dem Pflicht- und dem Kürbewerb qualifizieren sich die Besten 15 für das Finale, das bei den Junioren wieder aus einem Pflicht- und einem Kürprogramm besteht und in der allgemeinen Klasse aus einer Kür und einem Technikprogramm. Im Technikprogramm wird die „Vielseitigkeit“ der Voltigierer abgefragt, denn hier müssen vorgeschriebene Übungen aus allen fünf Teilbereichen (Gleichgewicht, Dehnung, Sprungkraft, Kraft und Timing) absolviert werden, können aber im Gegensatz zur Pflicht beliebig aneinander gereicht werden.

Bereits am Samstag (3. August) stehen die erJunioren-Europameister fest, die Sieger in der allgemeinen Klasse werden danach erst am Sonntag ermittelt. Die feierliche Siegerehrung aller acht Europameister (je vier bei den Junioren und vier in der allgemeinen Klasse) findet am Sonntag (4. August) um 15.30 statt.

Österreich mit guten Medaillenchancen

Das österreichische Voltigier-Team hat sich für diese EM viel vorgenommen, insgesamt fünf Medaillen wollen die Rot-Weiß-Roten im Magna Racino holen. Ein Ziel, das mit zwei Titelverteidigern – Ramin Simon Rahimi und Anais Kristofics-Binder bei den Junioren – und den amtierenden Weltmeistern im Pas de Deux der allgemeinen Klasse, Jasmin Lindner und Lukas Wacha, absolut machbar scheint. Und auch die Junioren Gruppe des Club 43 (NÖ), die sich 2012 in Pezinok mit Silber zufrieden geben musste, rechnet sich gute Mediallenchancen aus.

Weitere Infos über die Europameisterschaft der Voltigierer im Magna Racino finden Sie hier.
Servus TV AD ab 07.12.2017