Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
04.05.2015

Daniel Dunst holt Platz zwei in Wiener Neustadt

Staatsmeister Daniel Dunst ist gut in die neue Saison gestartet. Beim österreichsichen Vielseitigkeitsauftakt in der Theresianischen Militärakademie von Wiener Neustadt musste sich der Steirer lediglich der Schweizerin Eveline Bodenmüller geschlagen geben.

Daniel Dunst und Daiquiri Key West verpassten den Sieg im CIC2* von Wr. Neustadt nur um 3 Zehntelpunkte. © Sibil Slejko
Daniel Dunst und Daiquiri Key West verpassten den Sieg im CIC2* von Wr. Neustadt nur um 3 Zehntelpunkte.
© Sibil Slejko
Den Grundstein für seinen Erfolg legte Dunst bereits am Freitag in der Dressur. Im Sattel seines bewährten Trakehner Wallachs Daiquiri Key West legte er eine gelungene Runde ins Viereck, für die er vom Richterkollegium mit 45,5 Minuspunkten bedacht wurde. Besser schlug sich hier lediglich die Schweizerin Eveline Bodenmüller auf ihrem elf Jahre alten Holsteiner Wallach Waldmann. Die Siegerin des CIC2* in Ravenna setzte sich mit 45,2 Minuspunkten knapp an die Spitze.

Bei diesem Ergebnis blieb es schließlich auch, denn sowohl Daniel Dunst als auch Eveline Bodenmüller kamen ohne weiteren Punkteverlust nicht nur durchs Gelände, sondern auch durchs abschließende Springen, sodass beide Reiter die zwei-Sterne-Prüfung in der Theresianischen Militärakademie mit ihrem Dressurergebnis auf den Plätzen eins und zwei beendeten. Komplettiert wurde das Podest durch ein weiteres eidgenössisches Duo: Joelle Bruni und Quadum belegten ebenfalls mit ihrem Dressurergebnis von 50,60 Minuspunkten Platz drei.

Einen weiteren Top-Five-Platz landete Daniel Dunst mit Gidran II, einer ungarisch gezogenen Fuchsstute, die im Vorjahr noch unter dem Steirer Philip Blindhofer gelaufen war. Ihren ersten internationalen Turnierstart auf Zwei-Sterne-Niveau beendete die Stute nach einer gelungenen Dressur und 1,60 Strafpunkten aus der Zeit im Gelände mit gesamt 57,20 Minuspunkten auf Platz fünf.

Im CIC1* sorgte Hausherr Maj. Roland Pulsinger mit Colloredo auf Platz fünf für die beste heimische Platzierung.  Die Niederösterreichische Landesmeisterschaft entschied Charlotte Dobretsberger mit Larifari für sich.

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.
 
  • Das könnte Sie auch interessieren