Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
20.07.2014

Daniel Dunst neuer Staatsmeister in der Vielseitigkeit

Der Steier Daniel Dunst ist der Vielseitigkeits-Staatsmeister 2014. Desweiteren wurden die neuen Österreichischen Meister in den Klassen Junge Reiter, Junioren, Jugend und Oldies in Feldbach ermittelt sowie ein CIC3* ausgetragen.

Der Staatsmeister 2014: Daniel Dunst und Daiquiri Key West präsentierten gute Leistungen in allen drei Disziplinen in Feldbach. © Andreas Schnitzlhuber
Der Staatsmeister 2014: Daniel Dunst und Daiquiri Key West präsentierten gute Leistungen in allen drei Disziplinen in Feldbach.
© Andreas Schnitzlhuber
Heimsieg für den Steirer Daniel Dunst bei den Vielseitigkeits-Staatsmeisterschaften! Der dreifache Vize-Staatsmeister in Folge holte sich mit Daiquiri Key West bei den Titelkämpfen in Feldbach am Truppenübungsplatz Kornberg seinen ersten Titel.
"Der Frust, dass ich die Quali für die Weltreiterspiele verpasst habe, war groß. Der Titel hier in Feldbach vor so vielen hunderten Zusehern ist mehr als eine Entschädigung für mich. Ich freu mich einfach riesig über diesen unerwarteten Sieg", jubelte der 34-Jährige.Platz zwei und damit Silber holte die Niederösterreicherin Margit Appelt mit Space Jet vor dem Drittplatzierten Steirer Harald Riedl mit Oktave.
ÖM Jugend Laura Mayer © Andreas Schnitzlhuber
ÖM Jugend Laura Mayer
© Andreas Schnitzlhuber

Die neuen Vielseitigkeitsmeister Österreichs

Fünf ReiterInnen gingen ins Rennen um den Meistertitel der Jungen Reiter. Der Oberösterreicher Andreas Grafenhofer blieb mit Constantin als einziger im Gelände und Springen fehlerfrei und sicherte sich so den Meistertitel. Auch Lea Siegel und Nebelwerfer verbuchten keine Fehlerpunkte in den Springdisziplinen und holten sich so den ÖM-Titel der Junioren.
Bei der Jugend hatte die Tirolerin Laura Mayer mit Im Glück aufgrund ihrer guten Dressurleistung die Nase vorn und den Titel in der Tasche. Meister bei den Oldies wurde Andreas Triebl mit Biomont's Oktavius vor Vielseitigkeitsreferentin Claudia Möller auf Andora.
Österreichischer Meister der Oldies: Andreas Triebl und Biomont"s Oktavius in der "fortgeschrittenen Klasse" © Andreas Schnitzlhuber
Österreichischer Meister der Oldies: Andreas Triebl und Biomont"s Oktavius in der "fortgeschrittenen Klasse"
© Andreas Schnitzlhuber

Italiener siegt beim CIC3*

Beim internationalen Vielseitigkeitsturnier waren insgesamt 130 ReiterInnen aus Österreich, Italien, Deutschland, Ungarn und Tschechien am Start. Der CIC3*-Sieg ging an den Italiener Pietro Sandei auf Rubis de Prere. Vorjahres-Staatsmeister Harald Siegl (OÖ), der als einziger Österreicher für die Weltreiterspiele Ende August in der Normandie qualifiziert ist, holte mit Luis W Rang zwei vor dem frischgebackenen Titelträger Daniel Dunst mit Miami Forever auf Platz drei.
Alle Ergebnisse im punktegenauen Detail gibt’s hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier