Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
25.11.2013

De Niro-Sohn für 910.000 Euro an Andreas Helgstrand

Für den Siegerhengst der diesjährigen Oldenburger Hengsttage hat Olympiareiter Andreas Helgstrand ganz schön tief in die Börse gegriffen. 910.000 Euro war der schicke Fuchs von Den Niro - Rosario - Feiner Stern dem Dänen wert. Insgesamt erzielte die exklusive Hengstkolletion mit dem O-Brand an diesem Wochenende 2.771.500 Euro.

Oldenburger Siegerhengst 2013: Der gefeierte Bewegungskönig von De Niro - Rosario - Feiner Stern bildete die Preisspitze des Oldenburger Hengstmarktes und ging für 910.000 Euro an Andreas Helgstrand. © LL-Foto
Der Oldenburger Siegerhengst 2013 von De Niro - Rosario - Feiner Stern.
© LL-Foto
Gezogen von Josef Greten in Molbergen und  ausgestellt von Johannes Westendarp aus Wallenhorst beeindruckte der bewegungsstarke Fuchs mit heller Mähne Publikum wie Körkommission gleichermaßen. Besonders mit seinen elastischen und kraftvollen Grundgangarten wusste der De Niro-Sohn zu punkten und holte sich den Titel des Siegerhengstes 2013.

Als zweite Preisspitze mit 220.000 Euro ging der Reservesieger von Quaterback-Latimer/Trak-Rubinstein über den Tisch, die Hengststation Sosath sicherte sich einen bewegungsstarken Sohn von Florencio-Sandro Hit-Donnerhall für 100.000 Euro.

Auch die Oldenburger Springpferde waren in diesem Jahr gut aufgestellt und beeindruckten hervorragender Qualität. Der OS-Siegerhengst, ein Sohn des Diarado-Quidam's Rubin-Continue, wurde für 115.000 Euro an die Hengststation Holkenbrink nach Münster versteigert. Als zweite Preisspitze des OS-Verbandes wechselte der Vize-Champion von Cornado-Chacco-Blue-Lancer III, Z. u. A.: Wilhelm Schwenker, Hille, nach Belgien.

Insgesamt erzielte die Hengstkollektion des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes einen Umsatz von 1.912.000 Euro. Der Durchschnittspreis der gekörten Hengste pendelte sich bei 130.643 Euro ein. Die nicht gekörten Hengste erwirtschafteten durchschnittlich 20.429 Euro. Für den Springpferdezuchtverband Oldenburg-International wurden insgesamt 859.500 Euro umgesetzt. Durchschnittlich erzielten die gekörten Hengste hier 56.692 Euro. Der Durchschnittspreis der nicht gekörten Springhengste lag bei 20.938 Euro. Insgesamt elf Hengste wurden an ausländische Bieter verkauft.

Oldenburger Siegerhengst 2013


Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD