Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
20.09.2016

Deutsche Tierschützer fordern Pferdeführerschein

Während für viele Hundehalter ein Befähigungsnachweis längst zum Hund gehört wie die Butter zum Brot, ist die Anschaffung eines Pferdes nach wie vor an keinerlei Bedingungen durch den Gesetzgeber gebunden. Geht es nach deutschen Tierschützern, soll sich das so schnell wie möglich ändern.

Um ihren Vierbeinern ein artgerechtes Leben bieten zu können, benötigen Pferdebesitzer viel Fachwissen. © www.slawik.com
Um ihren Vierbeinern ein artgerechtes Leben bieten zu können, benötigen Pferdebesitzer viel Fachwissen.
© www.slawik.com
Wer sich in der Schweiz einen Hund zulegen will, muss erst einen Sachkundenachweis erbringen. Er belegt, dass der angehende Hundebesitzer über ausreichende Kenntnisse zu Haltung und Umgang von und mit den Tieren hat. Die Eidgenossen gehen sogar noch einen Schritt weiter. Mit jedem neu gehaltenen Hund wird ein zusätzlicher praktischer Sachkundenachweis fällig. Das ist im Gesetz verankert.

Auch in Deutschland schreibt der Gesetzgeber Befähigungsnachweise für Hundehalter vor. Ob nur für sogenannte Listenhunde oder generell für alle Bellos und Waldis, hängt vom jeweiligen Landesgesetz ab. Ähnlich verhält es sich in Österreich, wo bundesländerabhängig verpflichtend bzw. freiwillig abzulegende Hundeführerscheine ausgestellt werden.

Während Befähigungsnachweise für Hundehalter also längst nichts Neues mehr sind, knüpft der Gesetzgeber die Anschaffung eines Pferdes an keinerlei Bedingungen. Ein Pferd kann kaufen, wer das nötige Kleingeld für dessen Anschaffung aufbringt. Ganz gleich, ob es sich dabei um langjährige Reiter oder erfahrene Züchter handelt, oder aber Personen, die in ihrem Leben zuvor noch nie etwas mit einem Pferd zu tun gehabt haben. Jeder darf Halter eines Pferdes werden. Ein Unding, wie manch passionierter Pferdefreund oder Tierschützer findet, denn viele Missstände in der Pferdehaltung lassen sich auf mangelndes Wissen zurückführen und könnten durch eine vorangegangene Schulung möglicherweise vermieden werden.

 In diese Kerbe schlägt ein aktuelles Ansuchen der deutschen Pferdeschutz-Initiative 2015. „Im Tierschutzgesetz heißt es unter § 2, 3.: ‚Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen’. Trotzdem kann jeder ohne jegliche Qualifikation ein Pferd kaufen. Manchem Pferdekäufer ist noch nicht einmal der Zeit- und Kostenaufwand, der mit der Haltung dieser Tiere verbunden ist, bewusst - die Pferde sind dann die Leidtragenden“, meint Initiatorin Brigitte Kübbeler.

Geht es nach ihr, sollte jeder angehende Käufer das notwendige Wissen rund ums Pferd in einer theoretischen und praktischen Prüfung unter Beweis stellen müssen. Und auch das reiterliche Können sollte vor dem Pferdekauf überprüft werden, meint Kübbeler. „Reiten zählt zu den gefährlichsten Sportarten und nur das notwendige Wissen, das man auch in der Praxis umsetzen kann, ist sowohl Unfallverhütung sowie ein optimaler Pferdeschutz.“

“Der Käufer eines Pferdes hat neben der vollen Verantwortung für das Lebewesen Pferd auch die volle Verantwortung zur Unfallverhütung, er darf weder sich noch andere gefährden”, mahnt die Sprecherin der Pferdschutz-Initiative 2015. Das funktioniere allerdings nur, wenn der Pferdekäufer das erforderliche Wissen hat und dieses auch nachweisen muss, ist Kübbeler überzeugt.

Aus diesem Grund fordert die Pferdeschutz-Initiative 2015 die Politik auf, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Pferdekäufer nicht weiterhin ohne jegliche Qualifikation ein Pferd kaufen können. Dazu müsste im deutschen Tierschutzgesetz unter § 11 als weiterer Punkt “Kauf von Pferden” aufgenommen werden. Drei kleine Worte, die große Auswirkungen für Pferde, Reiter, Pferdehalter und Züchter nach sich ziehen könnten …

ps
  • Das könnte Sie auch interessieren