Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
06.04.2011

Die Stadthalle wiehert wieder!

Nach einem Jahr Pause kehrt das größte Wiener Pferdefest unter neuer Führung in die Stadthalle zurück.

Wiener Pferdefest © Wiener Pferdefest
© Wiener Pferdefest
Pferdesportfreunde dürfen sich freuen: von 10. bis 14. November 2011 öffnet die Wiener Stadthalle wieder den Vorhang für ein rundum erneuertes Pferdesportspektakel. Josef Göllner, der Veranstalter des "amadeus horse indoors" in Salzburg hatte bereits im Vorjahr starkes Interesse an der Ausrichtung der Traditionsveranstaltung bekundet, nachdem dieses 2010 wegen Sponsorenproblemen kurzerhand abgesagt werden musste.

Für den Salzburger war schon immer klar, dass er sich nach dem Ende der Tätigkeit von Peter Nidetzky um die Veranstaltung des Wiener Pferdefestes bemühen wird. Durch die Ausrichtung des amadeus horse indoors in Salzburg steht ihm bereits viel vom nötigen Equipment zur Verfügung, das er nun doppelt nutzen kann.

Nachdem im Vorjahr der Veranstaltungsort noch nicht festgestanden war – neben der Wiener Stadthalle stand auch das Messegelände in Wien zur Diskussion – hat man sich für den gewohnten Austragungsort entschieden. Die Stadthalle bringt schon allein aufgrund des Namens ihre Vorteile, zudem ist die Bestuhlung im Gegensatz zum Messegelände dort bereits gegeben.

Alt trifft neu

Für die Renaissance der Traditionsveranstaltung hat Göllner Altbewährtes mit neuen Ideen gemixt.
Hugo Simon ist für die Wiener Stadthalle seit Jahren ein echter Publikumsmagnet. © Manfred Leitgeb
Veranstalter Göllner will eine "neuere Generation" der Springreit-Stars nach Wien holen, doch um einen Publikumsmagneten wie Hugo Simon wolle man sich "selbstverständlich" trotzdem bemühen.
© Manfred Leitgeb
"Wir möchten die Show ganz anders gestalten, auch ein internationales Dressurturnier veranstalten und mehr Messe und Gastronomie bieten,“ so der Salzburger im APA-Gespräch. Den kleinsten Pferdefans zu Liebe startet der Event traditionell am Donnerstagnachmittag (10. November) mit dem Wiener Kinder-Pferdefest. Top-Stars im Spring- und Dressursattel aus aller Welt kann man ab Freitag (11. November) dann täglich bestaunen, Live-Shows machen Stimmung, der neu gestaltete Fachausstellungs- und Gastronomiebereich lässt auch die Herzen der einkaufslustigen Pferdefans höher schlagen und lädt zum Shoppen, Probieren und Gustieren ein.

Neue Preise locken Besucher

Damit die Veranstaltung auf ganzer Linie zum Pferdeglück führt, wurden vom neuen Veranstalter die Preise drastisch gesenkt, sämtliche Karten gelten endlich als Tagestickets und für Familien, Vereine oder Gruppen gibt es zusätzliche Vergünstigungen.

Ticktes und Infos

Eintrittskarten sind bereits jetzt bei oeticket.at oder Wien-Ticket erhätlich. Alle Infos zum Wiener Pferdefest finden Sie außerdem auf www.wiener-pferdefest.at.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier