Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
06.03.2017

Doha: Pepo Puch macht die Serie perfekt

Drei Starts, drei Siege – für Pepo Puch hat sich die Reise ins weit entfernte Katar mehr als gelohnt. Österreichs Para-Dressurchamp und sein Oldenburger Fontainenoir präsentierten sich bereits zu Beginn der EM-Saison titelverdächtig.

Pepo Puch und Fontainenoir präsentierten sich in Doha in Top-Form. © 2017 CHI Al Shaqab
Pepo Puch und Fontainenoir präsentierten sich in Doha in Top-Form.
© 2017 CHI Al Shaqab
Nach den Erfolgen im Team- und Individual-Test gingen Pepo Puch und Fontainenoir auch in der abschließenden Kür als Sieger vom Platz. 76,889 Prozent markierten erneut den Bestwert, der den Konkurrenten eine uneinnehmbare Hürde bot. Die Marschrichtung für den 51-jährigen Steirer und seinen zwölfjährigen Florencio-I-Sohn in Richtung EM Ende August in Göteborg stimmt also. „Es war unser erster Wettkampf seit den Paralympics in Rio. Ich freue mich, wie gut in Schuss Fonti nach der Winterpause schon ist. Er ist fit, erholt und hat sich schon richtig gefreut, dass er wieder auf ein Turnier darf“, lobt Pepo Puch seinen Wallach.

Anders als in den vorangegangenen Prüfungen fiel Puchs Überlegenheit in der Kür allerdings nicht mehr ganz so deutlich aus. Der Grund dafür war Weltmeister Lee Pearson. Der Goldmedaillengewinner von Rio zeigte im Fresstyle, warum er zurecht als Kürspezialist gilt. Im Sattel der erst achtjährigen Stute Styletta gelang ihm eine beeindruckende Verbesserung gegenüber den Vortagen. Mit glatten 76 Prozent schob sich das britische Duo knapp an die österreichische Konkurrenz heran. „Lee, der ja in Rio in der Kür Gold gewonnen hat, war hier mit einem Nachwuchspferd und man sieht, wie schnell dieser Klasse-Reiter sich bis zur Kür schon an uns herangeschoben hat“, zeigte sich auch Puch beeindruckt. Mit dem Briten wird also auch in Göteborg zu rechnen sein.

Ergebnisse
Servus TV AD ab 07.12.2017