Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
07.04.2014

Drei, zwei, eins, meins: 8,6 Millionen für London

Die Online-Versteigerung des Olympia-Silbermedaillengewinners London war ein voller Erfolg für die Rabobank. Nachdem der Ausrufepreis mit 4 Millionen Euro festgesetzt worden war, kletterten die Gebote in den vergangenen Stunden stetig nach oben. Bei 8,6 Millionen Euro fiel schließlich der Hammer

8,6 Millionen Euro war London seinem neuen Besitzer wert. © Tomas Holcbecher
8,6 Millionen Euro war London seinem neuen Besitzer wert.
© Tomas Holcbecher
Ingesamt 23 Gebote gab es für den zwölf Jahre alten Nabab de Reve-Sohn, der unter seinem bisherigen Reiter, dem Niederländer Gerco Schröder, neben Olympia-Silber zahlreiche große Preise für den heute insolventen Springstall Eurocommerce ersprang.

Wer den Zuschlag für den sprunggewaltigen belgischen Hengst erhalten hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch die Frage, ob London trotz seiner angeschlagenen Gesundheit weiterhin im Sport gehen soll und falls ja, unter welchem Reiter, ist noch offen.

Während London also nun bereits erfolgreich versteigert werden konnte, warten viele seiner Eurocommerce-Stallkollegen noch auf ihre neuen Besitzer. Die Übersicht mit den aktuellen Geboten ist auf der Website von BVA Auctions zu finden. Dort besteht bis 16:15 Uhr auch noch die Möglichkeit ein Gesamtgebot für alle Pferde im Auktionslot abzugeben. Sollte jemand von dieser Option Gebrauch machen, könnte auch London nocheinmal den Besitzer wechseln.
Servus TV AD ab 07.12.2017