Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
11.09.2013

Dujardin und Valegro wieder Nr. 1 im Dressur-Ranking

Nach Doppelgold und Team-Bronze bei den Europameisterschaften in Herning hat das britische Dream-Team wieder die Spitze des FEI Rankings der Dressurreiter zurückerobert. Bestes österreichisches Paar: Vici Max-Theurer und Augustin auf Rang 14.

Das Beste, was die Dressur derzeit zu bieten hat: Charlotte Dujardin (GBR) und Valegro © Kit Houghton / FEI
Das Beste, was die Dressur derzeit zu bieten hat: Charlotte Dujardin (GBR) und Valegro
© Kit Houghton / FEI
Die beiden Doppel-Olympia- und -EM-Gold-Gewinner liegen mit 2915 und einem komfortablen 67-Punkte-Vorsprung in Front, gefolgt von Deutschlands Nummer-eins-Paar, Helen Langehanenberg und Damon Hill, mit 2848 Punkten. Auf Rang drei abgerutscht sind Hollands ehemals Langzeitführende Adelinde Cornelissen und Parzival (2818). Das Duo musste nach einem zweiten Platz beim Weltcupfinale im April mehrere Monate pausieren, nachdem bei Parzival Herzrhythmusstörungen diagnostiziert worden waren. Ein erfolgreiches Comeback bei der EM in Herning bescherte dem Paar zwei Bronze und einer Mannschafts-Silbermedaille.

Unverändert bleibend die Positionen vier bis acht mit Edward Gal (NED) und Undercover, Kristina Sprehe (GER) und Desperados, Tinne Vilhelmson Silfvén (SWE) und Don Auriello sowie Isabell Werth (GER) und Don Johnson.

Beste Österreicherin ist und bleibt Victoria Max-Theurer, die mit gleich zwei Pferden unter den Top 20 der Welt platziert ist. Mit Augustin liegt die Achleitnerin aktuell auf Rang 14, mit Blind Date auf Platz 17. Das Duo Vici Max-Theurer und Eichendorff folgt an 36. Position. Renate Volgsang liegt mit ihrem Fabriano als zweitbeste Österreicherin derzeit auf Platz 39.

Hier finden Sie das Ranking im Detail.

Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD