Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
09.08.2017

EM Samorin: Lena Binder beste Österreicherin im U14-Auftaktspringen

Die Europameisterschaften der Nachwuchs-Springreiter wurde am Dienstag mit der ersten Einzelqualifikation der Children eröffnet. Als beste Österreicherin platzierte sich Lena Binder mit einem Zeitfehler auf Rang 38.

© Tomas Holcbecher
© Tomas Holcbecher
Insgesamt 102 Pferd-Reiter-Paarungen stellten sich den Anforderungen des Zeitspringens über 1,25 m. 35 von Ihnen kamen mit weißer Weste ins Ziel. Auch die zwölfjährige Lena Binder blieb mit ihrem Bayernwallach Lancelot TN ohne Abwurf, kam jedoch um einen Hauch über die erlaubte Zeit. Mit einem Strafpunkt belastet liegt die Tochter von Equipechef Anton Martin Bauer derzeit auf Platz 38.

Die übrigen rot-weiß-roten Paare liegen auf den Rängen 59 (Sebastian Gorton-Hülgerth mit Estoril/4 FP), 85 (Klara Goess-Saurau mit L'Alme Z / 8 FP), 94 (Valerie Kroker mit Cascala / 15 FP) und 95 (Ludovica Goess-Saurau mit Omane des Faux / 17 FP).

Für die Children ist nun erst mal ein Tag Pause, bevor am Donnerstag die Medaillen im Teamspringen vergeben werden. Ernst wird es heute, Mittwoch, erstmals für die Junioren und Jungen Reiter mit den ersten Einzelqualifikationen ihrer Klasse.

Die Ergebnisse im Detail gibt's hier.

ps