Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
17.09.2011

EM Springreiten: Stefan Eder wird Fünfter im Grand Prix

Nach Hochs und Tiefs im Zeitspringen und Nationenpreis sorgten Stefan Eder und Chilli van Dijk mit einem fünften Rang im Grand Prix am Samstag für einen versöhnlichen Abschied von Madrid.

Zwei Österreicher wollten mittels fehlerfreiem Grundparcours ins Stechen des Weltranglistenspringens über 1,55 m: Der Salzburger Stefan Eder und Christian Schranz aus Niederösterreich.

Schranz hatte für den Grand Prix seinen Quartz van de Nieuwmolen gesattelt. Zu Beginn lief für das Paar alles nach Wunsch, bis Sprung zehn - einer dreifachen Kombination mit Steil-Steil-Oxer – überwanden die beiden Hindernis um Hindernis ohne Abwurf, doch beim Oxer-Aussprung fiel die erste Stange und gleich darauf am Folge-Steilsprung eine weitere.  Mit acht Fehlerpunkten ritten Schranz und sein Fuchswallach, der wieder einmal viel Potenzial gezeigt hatte, aus dem Parcours.
Stefan Eder Chilli Van Dijk holen den fünften Platz im GP in Madrid © Manfred Leitgeb
In der Gluthitze von Madrid gelang Stefan Eder auf Chilli van Dijk mit einem fünften Rang im Grand Prix ein versöhnlicher Abschluss bei der EM 2011.
© Manfred Leitgeb
Als einem von insgesamt 16 Aktiven gelang hingegen Stefan Eder mit seinem Chilli van Dijk eine fehlerfreie Runde und damit die Qualifikation für das Stechen. Gleich als einer der ersten Stechteilnehmer legte Englands Nick Skelton mit seiner Quick Star-Tochter "Big Star" eine flüssige Runde vor, die für lange Zeit als Richtmarke gelten sollte.

Auch Fixkraftteamreiter Stefan Eder konnte den routinierten Briten nicht einholen, schloss die Prüfung jedoch mit einer schnellen Nullrunde und dem vorerst vierten Platz ab.

Als letzter Teilnehmer im Stechen setzte Maikel van der Vleuten (NED) mit seiner Stute VDL Groep Sapphire B auf volles Risiko, das mit dem Sieg und Euro 18.000,- belohnt wurde. Stefan Eder belegte damit den fünften Rang im Endergebnis und freute über ein gelungenes Finish mit seinem Chilli.

Morgen geht's ins Einzelfinale

Spannend wird es in Sachen EM dann wieder am Sonntag, wenn die Einzelmedaillen vergeben werden. Carsten Otto-Nagel (GER) startet aus der Pole-Position, dicht gefolgt vom zweitplatzierten Nick Skelton (GBR) mit Carlo (1,04) und Gerco Schröder (NED) mit New Orleans (1,54).

Ergebnisse Grand Prix - EM Madrid 2011

1. Maikel van der Vleuten (NED) - VDL Groep Sapphire B - 0.00 // 0.00 35.24
2. Nick Skelton (GBR) - Big Star - 0.00 // 0.00 36.30
3. Simon Delestre (FRA) - Napoli du Ry - 0.00 // 0.00 36.42
4. Billy Twomey (IRL) - Je t´Aime Flamenco - 0.00 // 0.00 36.62
5. Stefan Eder (AUT) - Chilli van Dijk - 0.00 // 0.00 36.65
23. Christian Schranz - Quartz van de Nieuwmolen - (AUT) 8.00 75.8
4
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier