Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
27.09.2016

EM-Gold für Andrea Schöftner

Toller Erfolg für den österreichischen Fahrnachwuchs bei den European Youth Driving Championships in Deutschland: Juniorin Andrea Schöftner setzte sich bei den Pony-Einspännern nach einer grandiosen Aufholjagd gegen die Konkurrenz durch und holte EM-Gold. In der Teamwertung belegte Österreich Platz vier.

© FEI/Dr. Jürgen Schwarzl
© FEI/Dr. Jürgen Schwarzl
Nach der Dressur war die 15-Jährige mit ihrem Pony Dr. Watson und Beifahrer Andreas Brunner noch auf Platz acht gelegen. Doch schon im anschließenden Marathon machte die junge Oberösterreicherin viel Boden gut und schob sich bis auf Platz zwei vor. Im abschließenden Hindernisfahren bewies Schöftner dann echte Nervenstärke. Die Juniorenfahrerin kassierte nur einen Abwurf und fuhr in absoluter Bestzeit über die Ziellinie. Mit dieser Leistung verdrängte sie den bis dahin führenden Dänen Mikkel Kruse Johansen, der zwei Abwürfe ins Ziel brachte und damit hinter Schöftner auf Platz zwei zurückrutschte.

„Bei der vorletzten Sichtung war ich noch eine Wackelkandidatin, bei der letzten habe ich dann alle drei Bewerbe gewonnen. Für Dr. Watson ist das erst die zweite Turniersaison. Ich bin sehr stolz auf seine Leistung“, erklärte die frischgebackene Europameisterin. So recht begreifen kann Schöftner ihren Erfolg jedoch noch nicht: „Ich kann es selber kaum fassen und bin total überrascht."

Österreich in der Teamwertung auf Rang vier

In der Teamwertung siegte Deutschland mit 358,23 Punkten, das Rennen um Silber ging in einer Hundertstelentscheidung an die französische Equipe, die sich mit 365,59 Punkten hauchdünn gegen die Nachwuchsfahrer aus Schweden durchsetzte (365,71). Für Österreich wurde es im Wettkampf der Nationen schließlich der etwas undankbare vierte Platz (371,87).

In der Klasse der Children gewann Andreas Sjöber aus Schweden mit La Perla Gold (96,20). Anna-Katharina Strauhs belegte Rang 13, Larissa Reingruber Rang 14 und Heiner-Maximilian Wolfsteiner Rang 18.

Der Europameistertitel in der Kategorie der Pony-Einspänner Junge Fahrer ging an Marlena Brenner aus Deutschland. Einzelfahrerin Michaela Schöftner holte mit Capri 83 Platz sechs. Bernhard Obenhaus wurde Siebenter, Viktoria Gösweiner fuhr auf Platz elf.

In der Juniorenwertung beendete Vanessa Schmid das Championat auf Platz 22, unmittelbar vor Lena Strauhs auf Rang 23.

OEPS/ps
  • Das könnte Sie auch interessieren