Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
19.07.2013

EM-Laintal: Österreichs Team nach Auftakt auf Rang fünf

Am gestrigen Donnerstag startete die EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter mit der Mannschaftsdressur und dem ersten Teil der Einzeldressuren. Österreichs Team liegt derzeit auf Rang fünf.

Österreichs Team liegt nach Tag eins der EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter im steirischen Laintal auf Rang fünf. © Sportfoto Liebmann
Österreichs Team liegt nach Tag eins der EM der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter im steirischen Laintal auf Rang fünf.
© Sportfoto Liebmann
In der Mannschaftsdressur reichte es für die heimische Equipe mit Katrin Khoddam-Hazrati, Ernst Scheiblhofer, Susanne Weissl, Anna Lena Watzek, Christoph Fenz und Michaela Iglhauser nach drei Schnitzern nur für Platz sieben. Danach begann die große Aufholjagd in der Einzeldressur, die aufgrund des großen Starterfeldes auf zwei Tage verteilt bestritten wird.

Dank guter Ergebnisse von Susanne Weissl auf Cari 2 (Rang 10/48,10 Punkte), Kathrin Koddam-Hazrati auf Roseanne (Rang 11/48,3) und Ernst Scheiblhofer auf Acordelli (Rang 12/48,5) verbesserte sich das Team um zwei Plätze und liegt derzeit auf dem fünften Rang mit gesamt 219,51 Punkten. Christoph Fenz und Michaela Iglhauser stehen heute auf der Startliste für die Einzeldressur.

In Führung liegt nach Tag eins das Team aus Belgien (168,73) vor Deutschland (188,09) und Großbritannien (202,91).

Morgen Samstag geht es für die ReiterInnen und ihre Pferde dann ins Gelände, wo auf 3.300 Metern in vorgeschriebenen sechs Minuten 26 Hindernisse mit 31 Sprüngen zu überwinden sind. Am Sonntag findet als Abschluss der Springbewerb statt.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD