Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
09.12.2012

Ehrung für Pepo Puch

Für den paralympischen Goldemdaillengewinner Pepo Puch geht ein überaus emotionales Jahr zu Ende. Bei den Pappas Amadeus Horse Indoors wurde der Mann mit dem eisernen Willen zum Jahresausklang mit dem Special Amadeus Award geehrt.

Ehre, wem Ehre gebührt: Special Amadeus Award Preisträger Pepo Puch mit Gattin und Tochter, OEPS Präsidentin Sissy Max-Theurer,OEPS-Generalsekretär Ing. Franz Kager © Nini Schäbel
Ehre, wem Ehre gebührt: Special Amadeus Award Preisträger Pepo Puch mit Gattin und Tochter, OEPS Präsidentin Sissy Max-Theurer,OEPS-Generalsekretär Ing. Franz Kager
© Nini Schäbel
Nach seinem EM-Titel im Vorjahr wurde der ehemalige Vielseitigkeitsreiter Pepo Puch, der sich nach seinem schweren Reitunfall über die Hippotherapie wieder ins Leben zurück gekämpftt hatte, bereits 2011 für seine herausragenden Leistungen im Para-Reitsport mit dem Pappas Amadeus Award ausgezeichnet.

Doch der steirische Ausnahmesportler setzte im laufenden Sportjahr noch einen drauf: Mit Bronze und Gold bei den Paralympics von London 2012 schrieb der sympatische Pepo Puch österreichische Reitsportgeschichte. Diese überaus beeindruckenden Erfolge nahm die horsedeluxe event GmbH zum Anlass um Pepo Puch noch einmal vor den großen Vorhang zu holen. Im Rahmen der Pappas Amadeus Horse Indoors wurde am Samstag nun ein Special Amadeus Award an den Paralympics-Champions verliehen, der von OEPS Präsidentin und OÖC Vizepräsidentin Sissy Max-Theurer überreicht wurde.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier