Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
30.04.2014

Elisabeth Max-Theurer bleibt weiterhin fest im Sattel

Die Generalversammlung des Österreichischen Pferdesportverbandes hat am Montag die amtierende Präsidentin Elisabeth Max-Theurer mit überwältigender Mehrheit für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Seit 2002 lenkt Max-Theurer die Geschicke des OEPS und ist nun neuerlich bis 2017 bestellt.

Für weitere vier Jahre als Präsidentin des OEPS wiedergewählt: Elisabeth Max-Theurer © AV/Pferderevue
Für weitere vier Jahre als Präsidentin des OEPS wiedergewählt: Elisabeth Max-Theurer
© AV/Pferderevue
Mehr als 90 Prozent der 125 der anwesenden stimmberechtigten Delegierten bestätigten die Olympiasiegerin von 1980 und ihr Team im Amt – damit wurde Max-Theurer bereits zum vierten Mal in Folge gewählt. „Ich bedanke mich für das ausgesprochene Vertrauen und freue mich, dass die gesamte Pferdesportfamilie gemeinsam die nächsten Projekte angeht. Es gibt weiterhin viel zu tun. Und das geht im Team am besten. Daher bedanke ich mich auch beim gesamten Direktorium und bei allen Landesverbänden für ihre große Einsatzbereitschaft“, sagte Max-Theurer anlässlich ihrer Wiederwahl.

Neu an der Seite von Sissy Max-Theurer wurde Regierungsrat Dietrich Sifkovits als Vizepräsident des OEPS bestellt. Der Bundeskriminalbeamte und Leiter und Initiator der „AG Reitsättel“ – einer Arbeitsgemeinschaft im Kampf gegen Satteldiebstähle – ist seit Jahren im Vorstand des burgenländischen Verbandes tätig und soll nun auch auf Bundesebene seine Expertise einbringen. Neuzugänge gibt es auch im Präsidium: Paul Kendlbacher von den Ländlichen Österreich sowie Ing. Erich Huber-Tentschert vom niederösterreichischen Verband verstärken ab sofort das exekutive Organ des OEPS. „Wir freuen uns auf eine neue Qualität der Zusammenarbeit“, kommentierte Steiermarks Landespräsident Herbert Gugganig die Aufnahme eines Vertreters der Ländlichen Österreich ins Präsidium. Bei dieser Gelegenheit verkündete Gugganig auch die Rückkehr der Steiermark zur Pferderevue als gemeinsamer Mitglieder-Zeitung aller Landesverbände. Ab kommendem Juli werden nun also auch wieder Regionalnews aus der Steiermark in den monatlichen Ausgaben unseres Magazins zu lesen sein. 

Auszeichnung für Oberst a.D Friedrich Schuster

Mit einer bewegenden Laudatio ehrte Präsidentin Elisabeth Max-Theurer den ehemaligen niederösterreichischen Landespräsidenten Oberst a.D. Friedrich Schuster. Dem OEPS-Breitensportreferent wurde die höchste Auszeichnung des Verbandes, die OEPS Trophy, überreicht.
Servus TV AD ab 07.12.2017