Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
30.03.2016

Erfolgreiche Reiner in Kreuth

Vom 21. bis 26. März startete eine Auswahl heimischer Reiner ihre Showsaison mit dem traditionellen Osterturnier im bayerischen Kreuth. Vor allem der Nachwuchs trumpfte mit zwei Siegen auf, Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner ritt zweimal auf Platz drei.

© Fotolia.com - PROMA
© Fotolia.com - PROMA
Mit 28 Startern war der CRI des Osterturniers in Kreuth stark besetzt. Für den Eröffnungsbewerb am Donnerstag hatte Rudi Kronsteiner den Hengst AB Peppy Diamond gesattelt, mit dem ihm ein hervorragender Ritt gelang. Die Richter honorierten die gelungene Runde mit einem Score von 220,5. Diese Wertung sollte Platz drei hinter den beiden Lokalmatadoren Dominik Reminder (GR Hug A Jewel/224) und Grischa Ludwig (Gwhiz Im Smart/222) bedeuten.

Einen weiteren dritten Platz sammelte der Erfolgsreiner im Höhepunktbewerb des Wochenendes, der Easter Trophy Open USA. Hier brachte Kronsteiner den ausdrucksstarken Hengst Undercover Spook an den Start. Gute Manöver und eine überzeugende Manier brachten dem Duo einen Score von 214 ein. Der Sieg ging mit Lukas Brucek und dem 15-jährigen Hengst HA Stardust nach Tschechien (216,5), Zweite wurde die Deutsche Sylvia Rzepka auf Tari Spook Olena.

Bachleitner und Lisec unschlagbar

In den Nachwuchsklassen spielten zwei Österreicherinnen die erste Geige: Bei der Jungen Reitern setzte sich die 13-jährige Celina Bachleitner auf Paintball Gun durch. Für seinen schönen Ritt wurde das Duo von den Richtern mit einer 210 belohnt, ein Score, der von der Konkurrenz nicht zu toppen war.

Als Beste bei den Jungen Reitern ging Anna Lisec aus der CRIY auf drei-Sterne-Niveau hervor. Im Sattel ihres Routiniers Tari Whizin scorte die junge Oberösterreicherin eine 213,5, mit der sie ihre Mitstreiterinnen knapp, aber doch, in Schach hielt. Nur einen halben Zähler dahinter reihte sich Anna Voß (GER) mit Mandys Little Magnum (213) ein, dicht gefolgt von ihrer Landsfrau Emmalee Penha mit Modern Gunner (212,5) auf Platz drei.

ps
  • Das könnte Sie auch interessieren