Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.05.2012

Erste Bereiteranwärterin in der Spanischen Hofreitschule

Erstmals in der 440-jährigen Geschichte der Spanischen Hofreitschule hat eine Frau den Sprung von der Elevin zur Bereiteranwärterin gemeistert: Die 25-jährige Hannah Zeitlhofer ist seit 2008 in der Hofreitschule beschäftigt und wurde mit 1. Mai befördert.

Die 24-jährige Wienerin Hannah Zeitlhofer ist die erste Frau in der 440-jährigen Geschichte der Spanischen Hofreitschule, die den Sprung von der Elevin zur Bereiteranwärterin geschafft hat. © Spanische Hofreitschule
Die 24-jährige Wienerin Hannah Zeitlhofer ist die erste Frau in der 440-jährigen Geschichte der Spanischen Hofreitschule, die den Sprung von der Elevin zur Bereiteranwärterin geschafft hat.
© Spanische Hofreitschule
Nun bekommt Hannah Zeitlhofer einen jungen Hengst in ihre Obhut überantwortet, den sie, natürlich mit der fachlichen Unterstützung der erfahrenen Bereiter und Oberbereiter, selbstständig soweit ausbilden muss, dass sich beide – Pferd und Reiterin – in einer Vorführung in der Schulquadrille präsentieren können. Dieser Ausbildungsschritt dauert in der Regel etwa weitere sechs Jahre und verlangt vom jungen Menschen sehr viel Disziplin, Geduld und Einfühlungsvermögen.

Die Lehrjahre bis zur Erlangung des Bereiterranges nehmen insgesamt 8 bis 12 Jahre in Anspruch, eine Zeit in der viele das Handtuch werfen und nur die allerbesten bestehen.

Neben Hannah Zeitlhofer hat auch Christopher Egger den Sprung zum Bereiteranwärter geschafft. Dass es der ehemaligen Männerdomäne Spanische Hofreitschule derzeit nicht an weiblichem Personal mangelt, zeigt die Tatsache, dass von den derzeit fünf beschäftigten Eleven vier Frauen sind. Dressurreiten ist eben vornehmlich ein Frauensport - und dies scheint sich nun langsam auch im Wiener Traditionsreitbetrieb bemerkbar zu machen. "Ich glaube, jetzt müssen wir mal aufpassen, dass wir noch genügend Herren da haben werden. Denn wenn wir hier die Bewerbungen anschauen, dann wären wir bald eine reine Damentruppe. Aber das kann's auch nicht sein", versichert Hofreitschul-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler. Einstweilen ist das Elev(inn)enkontigent der Spanischen aber zur Genüge gefüllt. Eine Neuaufnahme soll voraussichtlich erst wieder 2013 erfolgen.

Quelle

Servus TV AD ab 07.12.2017