Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
22.11.2011

Fabelpreise in Vechta

Satte 750.000 Euro gab es für den der Körsieger der Oldenburgerhengste. Den Spitzenpreis erzielte jedoch ein anderer, über den sich nun Supermans Frau freuen darf.

Für den Spitzenpreis von 800.000 Euro wechselt der Superstar der Hengst-Tage in den Besitz von Jamie White, passionierte Dressurreiterin du Ehefrau des US-amerikanischen Superman Darstellers Tom Welling aus der bekannten Teenie-TV-Serie „Smallville“. Der Temptation-Sohn stammt aus der Zucht von Dr. Lena Nyström aus Genarp/Schweden und gehörte zu den Dressurfavoriten des Körlots. Wegen seiner schwedischen Registrierung kam er für den Titel des Prämien- oder Siegerhengstes zwar nicht in Frage, seiner Qualität wurde jedoch mit der Preisspitze des Tages  gebührende Anerkennung und Ehre gezollt. Der neue Superstar der Oldenburger bleibt Deutschland vorerst noch erhalten, er soll auf der Station Böckmann aufgestellt und von den Hengst, der von Dressurreiter Markus Gribbe werden soll.

Der Titel „Oldenburger Siegerhengstes 2011“ ging an einen Sohn des Fürst Romancier aus einer Sir Donnerhall I-Don Schufro-Mutter. Als zweite Preisspitze der Auktion wechselte der Dunkelbraune aus der Zucht und dem Besitz des Schockemöhle-Gestütes für 750.000 Euro in den Besitz des Dressurpferdeleistungszentrum Lodbergen.

Beste Hengst unter den Springpferden wurde ein sprunggewaltiger Hengst des Diamant de Semilly aus einer Mutter v. Phin Phin-Burggraaf.  Der Siegerhengst des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International (OS) stammt ürsprünglich aus den Niederlanden, lebt jetzt aber in Dänemark. Der Spermavertrieb wird künftig über die Station Sprehe in Benstrup (Oldenburg) erfolgen.

Der Durchschnittspreis der gekörten Dressurhengste lag bei 226.400 Euro, bei den nicht gekörten Hengsten waren es 21.125 Euro. Bei den OS-Hengsten betrug der Durchschnittspreis 39.000 Euro für gekörte und 17.167 Euro für nicht gekörte Hengste. Preisspitze des OS-Verbandes ist ein Prämienhengst v. Calido-Contendro I-Ramiro, welcher für 65.000 Euro in den Stall Schockemöhle wechselt. Bei OS standen weder der Siegerhengst noch der Reservesieger zum Verkauf.

Quelle


Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD