Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
04.02.2011

Fahrsport vom Feinsten

Wird bei der Weltmeisterschaft der Gespannfahrer von 24. bis 28. August in Conty, Frankreich zu sehen sein.

Das kleine Städtchen in der Region Picardie im Norden Frankreichs wird nach 2002 zum zweiten Mal zum Mekka für Fans des Fahrsports. Wurde vor neun Jahren noch den rund 20.000 Besucher noch Einspännerbewerbe geboten, darf man sich heuer auf die Zweispänner-Weltelite freuen.
News FahrWM © Hans-Joachim Gross - Fotolia.com
© Hans-Joachim Gross - Fotolia.com
Der Zweispänner ist eine sehr technische Disziplin, vergleichbar mit einem viertägigen Triathlon für zwei Männer und zwei Pferde.

Während an den ersten beiden Tagen vor allem absolute Konzentration und perfektes Zusammenspiel bei Pferd und Mensch gefragt ist um den schwierigen Dressurteil zu absolvieren, steht der dritte Tag ganz im Zeichen von Ausdauer und Kondition, wenn ein langer Geländekurs durch anspruchsvolles Terrain auf der Tagesordnung steht.


Der vierte Tag bietet Nervenkitzel pur, wenn es ans Hindernisfahren geht – einem Bewerb, der die Ergebnisse der Vortage völlig durcheinanderwefen kann.
Zwar dominierten vorrangig niederländische, deutsche und ungarische Teams die Bewerbe der Weltmeisterschaft 2009, doch Gastgeber Frankreich ist hoch-motiviert und durchaus für eine Überraschung bei der Heim-WM gut.
Auch abseits der Fahr-WM wird den Besuchern in Conty einiges geboten. So beinhaltet das bunte Rahmenprogramm unter anderen einen Zirkus, Showreitnummern, Fahrparaden sowie nationalen Hufschmiede- und Zugpferdekonkurrenzen.