Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
22.05.2013

Falltraining für Reiter

Auch wenn man sich als Reiter noch so sicher im Sattel fühlt: Ein Sturz ist schnell passiert. Professionelles Falltraining schult die Körperreaktion für den Ernstfall und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Reitsport.

Stürze vom Pferd sind schnell passiert. Mit der richtigen Falltechnik kann das dabei entstehende Verletzungsrisiko jedoch deutlich minimiert werden. © Scott Ray
Stürze vom Pferd sind schnell passiert. Mit der richtigen Falltechnik kann das dabei entstehende Verletzungsrisiko jedoch deutlich minimiert werden.
© Scott Ray
Vom Pferd zu fallen gehört einfach zum Reiten dazu, die Verletzungen die dabei passieren reichen von leichten Blessuren bis hin zu schweren Knochenbrüchen und Kopfverletzungen. Die richtige Falltechnik kann helfen, die Verletzungsgefahr drastisch zu reduzieren. Entsprechendes Falltraining hat deshalb in den vergangenen Jahren auch im Reitsport zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Übungen für den Ernstfall

Der Schlüssel zum Erfolg sind die körpereigenen Reflexe. Angst lähmt und führt dazu, dass die Kontrolle über den Körper verloren geht. Wie man diese Angst überwindet, zeigt ein spezielles Sturzseminar, das Anfang Juni in Leutkirch im Allgäu, nahe der österreichsichen Grenze stattfindet. Stuntprofi Bertrand Triguer führt die Teilnehmer im Laufe des Seminars über einfache Trockenübungen zur abschließenden „Kür“: Dem richtigen Fallen von Tornado, seinem Pferdesimulator. Durch sinnvollen Aufbau der Übungen und Wiederholungen kann sich das Gelernte im Unterbewusstsein verankern, damit es im Ernstfall auch abrufbar ist und schwere Verletzungen bestmöglich vermieden werden können.

Infos

Sturzseminar mit Stuntprofi Bertrand Triguer

Datum: Samstag, 6. Juli oder auch wahlweise Sonntag, 7. Juli
Zeit: ab 9:00
Ort: Reithalle auf „Gstach’s Lindenhof“, Frauenzeller Str. 30, 88299 Hinznang, Deutschland
Kosten: für aktive Teilnehmer 195 Euro - inklusive Verpflegung (Getränke, Mittagessen, für Zuschauer 8 Euro (auch ohne Anmeldung möglich)
Kontakt: lindenhof.gstach@t-online.de oder telefonisch unter 0049 7567 182362

Anmeldeschluss für aktive Teilnehmer ist der 8. Juni 2013.

Passier Skyscraper
  • Passier  Passier