Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
30.09.2013

Favoritensiege bei Voltigier-Staatsmeisterschaften

Von 27. bis 29. Sepember wurden im vorarlbergischen Lauterach die Österreichischen Staatsmeisterschaften und Junioren-Meisterschaften im Voltigieren ausgetragen. Überraschungen bei der Titelvergabe gab es keine, in beinahe allen Kategorien gingen die Medaillen an die Favoriten.

Pas de Deux Welt- und Europameister Lukas Wacha und Jasmin Gipperich, EM-Bronzemedaillist Stefan Csandl und die EM-Achte Jasmin Gipperich setzten sich erwartunggemäß bei den Staatsmeisterschaften durch. Der Gruppentitel ging an die EM-Zweiten aus Wildegg.

Favoritensiege auch bei den Österreichischen Meisterschaften Junioren: Die Europameisterinnen Sandrine Flicker und Heike Hulla gewannen im Pas de Deux, Europameisterin Daniela Fritz holte den Titel bei den Juniorinnen vor der EM-Dritten Anais Kristofics-Binder und Jasmin Lindner. In verletzungsbedingter Abwesenheit von Europameister Ramin Simon Rahimi siegte bei den Junioren Niklas Lutzky vor Dominik Eder und Max Shönenberger. In der Junioren-Gruppe setzte sich die VG Pill aus Schwaz in Tirol von der Voltigiergruppe Club 43 (ebenfalls ohne Ramin Rahimi) und der VG Schloss Obersiebenbrunn durch.

Ergebnisse
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD