Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
01.06.2011

Fernsehtipp auf ZDF

400 Kilometer für ein Fohlen - Rettung in letzter Sekunde

Der ZDF berichtet am 7. Juni in seiner Doku-Reihe 37° über den Freikauf von Schlachtfohlen

Haflinger Fohlen © NK-Fotografie - Fotolia.com
© NK-Fotografie - Fotolia.com
In den letzten Jahren haben Tierschützer Hunderte von Pferden und Fohlen gekauft, um sie vor dem Transport und dem Schlachthof zu bewahren. Doch die Ställe sind voll, die Zucht geht weiter. Obwohl manche Zuchtvereine die Zahl der Nachzuchten begrenzt haben, gibt es noch immer jedes Jahr Fohlen, die niemand möchte. Manche Züchter schlagen eine regionale Vermarktung von Pferdefleisch vor, doch die Nachfrage ist in Deutschland ist klein. Bei Züchtern sind nur Fohlen gefragt, die den Zuchtkriterien entsprechen. Die sehen eine bestimmte Farbe in Fell, Mähne und Schweif vor, daneben ist auch der Körperbau entscheidend. Auch im Reit- und Freizeitsport kommt jedes Jahr nur ein kleiner Teil der Tiere unter. Vor allem von den Hengstfohlen gehen letztlich die meisten im Herbst zum Schlachthof.

Zumindest von der gezeigten Auktion im Allgäu werden keine Tiere nach Italien verschickt. Man will den Tieren den Transport ersparen und vermarktet sie deshalb nur vor Ort. Die Sendung begleitet Tierschützer, die Pferde freikaufen, und Bauern, die welche züchten. Die Meinungen über das Schicksal der Fohlen gehen auseinander. Und doch haben Tierschützer und Züchter eines gemeinsam: ein ganz besonderes Verhältnis zu Pferden.

Quelle: ZDF

Sendetermine

Dienstag, 7. Juni, ZDF, 22:15 Uhr
Mittwoch, 8. Juni, ZDF, 03:35 Uhr
Samstag, 11. Juni, ZDFneo, 23:45 Uhr
Donnerstag, 16. Juni, 3SAT, 00:35 Uhr

Dauer: 30 Minuten
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier