Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
07.09.2011

Finale Casino Grand Prix 2011

Am kommenden Wochenende (8. bis 11. September) ist Markgrafneusiedl (NÖ) Austragungsort des großen Casino Grand Prix Finales 2011. Und auch wenn mit Mario Bichler der Gesamtsieger bereits feststeht, ist Spannung garantiert.

Casino Grand Prix 2011 © OEPS
Schon vor dem Finale des Casino Grand Prix in Markgrafneusiedl steht mit Mario Bichler der Gesamtsieger 2011 bereits fest.
© OEPS
In vier Vorrunden - Linz/Ebelsberg, Lassee, Farrach/Zeltweg und Ebensee - hatten die Reiter die Möglichkeit wertvolle Punkte zu sammeln und damit eine gute Ausgangslage für das Finale zu schaffen. Dem Steirer Mario Bichler ist diese Aufgabe mit Bravour gelungen. Bereits in der letzten Vorrunde im oberösterreichischen Ebensee sicherte sich er sich mit einem Vorsprung von über 200 Punkten den Gesamtsieg. „Wenn mir vor dieser Saison jemand gesagt hätte, dass ich den Cup so souverän für mich entscheiden werde, ich hätte ihn für verrückt erklärt“, schmunzelt der sympathische Reiter, der im Sattel von Carrion De Los Condes in drei von vier Vorrunden triumphierte. „Ein Start-Ziel-Sieg. Zum ersten Mal in der Casino Grand Prix-Geschichte gelang einem Aktiven ein Dreifacherfolg. Sensationell!“, lobt Thomas Istinger, Springsportreferent des OEPS.

Auch wenn der Gesamtsieger schon feststeht, ans Aufgegeben wird bei der Konkurrenz nicht gedacht. „Ich werde alles probieren, um in der letzten Runde vor heimischen Publikum zu gewinnen und meinen zweiten Rang zu verteidigen“, bestätigt der derzeit Zweitplatzierte, Anton Martin Bauer, aus Niederösterreich. Dieser Kampf dürfte sehr spannend werden, denn hinter dem Gewinner Mario Bichler liegen die Reiter sehr eng zusammen und viele rechnen sich noch Chancen auf eine Top-Platzierung aus. So auch der fünftplatzierte Walter Auer (NÖ): „Im Finale gibt es doppelte Punkte. Durch dieses spezielle Reglement werden die Karten neu gemischt und es ist noch vieles möglich.“

Austragungsort des Turniers ist das Reitergut Sonnenhof in Niederösterreich unter der Leitung von Karin Böhmer: „Wir sind sehr stolz, dass wir die Endrunde von Österreichs höchster Springsportserie austragen dürfen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“ Der Casino Grand Prix, als Höhepunkt des Turnierwochenendes, findet am Sonntag (11. September) statt.

Zwischenstand in der Casino Grand Prix Gesamtwertung

1. Mario Bichler (STMK) – 390 Punkte
2. Anton Martin Bauer (NÖ) – 175 Punkte
3. Markus Saurugg (STMK) – 170 Punkte
3. Wolfgang Ötschmaier (OÖ) – 170 Punkte
5. Walter Auer (NÖ) – 160 Punkte
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier