Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
17.03.2014

Gerfried Puck zwei Mal Dritter in Warschau

Da hat sich das Zähne zusammenbeißen doch wirklich gelohnt: Trotzt gequetschter Zehen holte Gerfried Puck beim CSI3*-W in Warschau von 13. bis 16. März zwei dritte Plätze und jede Menge Platzierungen.

Mit schnellen Nullrunden zum Erfolg: Gerfried Puck und Alonso holten beim CSI3*-W von Warschau zwei dritte Plätze in der Großen Tour. © Tomas Holcbecher
Mit schnellen Nullrunden zum Erfolg: Gerfried Puck und Alonso holten beim CSI3*-W von Warschau zwei dritte Plätze in der Großen Tour.
© Tomas Holcbecher
Mit drei Pferden im Gepäck reiste Österreichs aktuelle Nummer drei der Top-of-Austria-Liste in die polnische Hauptstadt – und mit jedem gelant es Puck zu punkten. Die größten Erfolge verzeichnete der Kärntner im Sattel des neunjährigen KWPN-Wallachs Alonoso von Casco. Sowohl am Freitag als auch am Samstag holte das Duo nach gelungen Null-Fehler-Ritten jeweils Platz drei im Springen der großen Tour. Dafür gab’s neben wertvollen Weltcuppunkten auch rd. 7.000 Euro Preisgeld für das rot-weiß-rote Gespann. Mit dem achtjährigen Glock’s Chamonix von Castillo/Lancer III holte Puck  zwei zehnte Plätze in der Kleinen Tour, und auch mit seinem Routinier Balou Blom von Balou du Rouet ritt der Kärntner beim Eröffnungsspringen der Großen Tour ins Geld.

Die Ergebnisse im Detail können Sie hier nachlesen.