Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
16.11.2015

Global Champions Tour: Luciana Diniz stößt Scott Brash vom Thron

Nach zwei GCT-Siegen en Suite ist der Dominator der vergangenen Jahre entthront: Beim großen Finale der diesjährigen Global Champions Tour ließ Wien-Siergerin Luciana Diniz dem Briten keine Chance und holte sich verdient die Tour-Krone.

Luciana Diniz und Fit For Fun © Stefano Grasso/LGCT
© Stefano Grasso/LGCT
Vor dem finalen Showdown im mondänen Al Shaqab Reitsportzentrum in Doha hatten noch drei Reiter die Chance auf den Titel: Seriensieger Scott Brash (GBR), Rolf Göran-Bengtsson (SWE) und Luciana Diniz (POR). Doch währenddie beiden Letztgenannten ohne Fehler durch den Auftaktparcours kamen, mussten Brash und sein Hello Sanctos bereits in der ersten Runde einen Abwurf hinnehmen. Auch im zweiten Umlauf sollte dem Vorjahressieger keine Clear Round gelingen, damit blieben nur noch Luciana Diniz und Rolf-Göran Bengtsson im Rennen um den Titel übrig, zumal beide erneut eine makellose Runde in den Parcours zauberten.

Im Stechen lieferte Diniz schließlich die schnellste fehlerfreie Runde und setzte damit hinter ihren Gesamtsieg ein dickes Ausrufezeichen. Weil Bengtsson auf seinem Casall ASK die Stechzeit von Meredith Michaels nicht schlagen konnte und sich hinter der Deutschen einreihen musste, war der Titel für ihn schon vor Diniz’ Start verloren. Entsprechend befreit konnte die Portugiesin damit in den Parcours einreiten, den sie mit 36,10 Sekunden prompt in der Top-Zeit und damit auf Platz eins vor Michaels-Beerbaum und dem schweden beendete. „Ich danke Gott, meinem Team und meinem Pferd, dass ich gewinnen konnte. Ich bin überglücklich“, versuchte die frisch gebackene Tourchampionesse bei der Siegerehrung ihre Gefühle in Worte zu fassen. Neben dem Prestige, den der Titel mit sich bringt, klingeln bei Diniz jetzt ordentlich die Kassen: Für den Sieg in Doha gab’s 150.000 Euro, für den Gesamtsieg noch einmal 294.000 Euro oben drauf.

Global Champions Tour Finale Doha 2015

1. Luciana Diniz (POR) Fit For Fun     0/0/0 – 36,10
2. Meredith Michaels-Beerbaum (GER) Fibonacci 0/0/0 – 36,55
3. Rolf-Göran Bengtsson (SWE) Casall ASK 0/0/0 - 37,01
4. Sheikh Ali Bin Khalid Al Thani (QAT) First Devision 0/0/8 – 37,29
5. Rene Tebbel (UKR) Forlap 1/0 – 76,61
6. Bertram Allen (IRL) Molly Malone 4/0 -     64,30
7.  Ludger Beerbaum (GER) Chiara     4/0 – 69,18
8.  Scott Brash (GBR) Hello Sanctos 4/4 – 62,69
 

Gesamtergebnis Global Champions Tour 2015

1. Luciana Diniz (POR) 288
2. Scott Brash (GBR) 279
3. Rolf-Göran Bengtsson (SWE) 277
4. Simon Delestre (FRA) 255
5. Christian Ahlmann (GER) 234
6. Sheikh Ali Bin Khalid Al Thani (QAT) 228
7. John Whitaker (GBR) 180
8. Lauren Hough (USA) 173
9. Pénélope Leprevost (FRA) 169
10. Bertram Allen (IRL) 165

Alle Ergebnisse im Detail finden Sie hier.
 
  • Das könnte Sie auch interessieren