Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
23.01.2013

Glocks laden zur fulminanten Saisoneröffnung

Mit dem Season Opening im Glock Horse Performance Center wird das heimische Turnierjahr mit Pauken und Trompeten eingeläutet. „Horses and Stars“ - dieses Motto hat man sich auch 2013 auf die Fahnen geschrieben und kann zum Saisonstart nicht nur mit Olympiasiegern, Welt- und Europameistern aus dem Springsport aufwarten sondern natürlich auch wieder mit jeder Menge Prominenz aus dem Musik- und Showbiz.

Kommt mit der gesamten niederländischen Silber-Mannschaft der Olympischen Spiele 2012 zum Saisonauftakt nach Treffen: Doppel-Silbermedaillengewinner von London, Gerco Schröder © Sportfot/GCT
Kommt mit der gesamten niederländischen Silber-Mannschaft der Olympischen Spiele 2012 zum Saisonauftakt nach Treffen: Doppel-Silbermedaillengewinner von London, Gerco Schröder
© Sportfot/GCT
Trotzdem man im mondänen Glock Horse Performance Center in Treffen am Ossiachersee „nur“ zum drei Sterne Springevent lädt, ist die Nennliste beachtlich. Insgesamt 153 Reiterinnen und Reiter aus 28 Nationen haben sich mit ihren 315 Pferden angemeldet, darunter drei Weltmeister, zwei Olympiasieger, fünf Europameister und drei Weltcupsieger sowie Vize-Welt- und -Europameister, Silber- und Bronzemedaillengewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Bei freiem Eintritt zu allen sportlichen Bewerben darf sich das Publikum auf klingende Namen wie Edwina Tops-Alexander (AUS), Franke Sloothaak (GER), Lars Nieberg (GER), John Whitaker (GBR), die Niederländer Jos Lansink, Marc Houtzager, Jur Vrieling und Gerco Schröder oder die Schweizer Beat Mändli und Martin Fuchs (SUI) freuen.

Auch Österreich wird im GHPC gut vertreten sein. Neben Publikumsliebling Hugo Simon werden die Kärntner Lokalmatadoren Gerfried und Robert Puck, Dieter Köfler und Markus Stock sowie Julia Kayser, Christian Schranz und Österreichs Nummer 1, Stefan Eder, alles daran setzen, der internationalen Konkurrenz die Stirn zu bieten um ein ordentliches Stück vom Preisgeldkuchen zu ergattern. Und der fällt reichlich üppig aus. 210.000 Euro, die höchstmögliche drei-Sterne-Dotation winkt den Aktiven, allein der GLOCK Grand Prix ist 60.000 Euro wert. Bei vier FEI Rolex Weltranglistenspringen wird den ReiterInnen zudem die Möglichkeit geboten ordentlich Weltranglistenpunkte zu sammeln.

Pompöses Rahmenprogramm

Die Turniere im Glock Horse Performance Center sind längst für ihr außergewöhnliches Rahmenprogramm bekannt. Und auch beim Season Opening ist das Staraufgebot beachtlich. So werden der deutsche Popmusiker Roger Cicero am Donnerstag (31.1.), die britisch-irischen Boygroup „The Overtones“ am Freitag (1.2.) sowie Soul-Sänger Lionel Richie am Samstag (2.2.) in eigenen Live-Acts nebst Actionstars Dolph Lundgren und Jean Claude Van Damme ihr Gastspiel geben.

Alle Daheimgebliebenen können die Bewerbe übrigens über den neu eingerichteten GLOCK Livestream mit eigenem Live-Comment direkt auf www.ghpc.at mitverfolgen.

Passier Skyscraper
  • Passier  Passier