Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
07.02.2014

Graz: Überragender Gerfried Puck lässt Konkurrenz keine Chance

Fehlerfrei und knapp drei Sekunden schneller als seine Mit(st)reiterInnen galoppierte Gerfried Puck mit Bionda im Graz Masters am Freitagabend dem Sieg entgegen. Und auch Platz drei war für Österreich reserviert: Evergreen Hugo Simon komplettierte hinter der zweitplatzierten Finnin Maju Mallat das rot-weiß-rot dominierte Podium.

Im Graz Masters am Freitagabend war Gerfried Puck und seiner Bionda der Sieg nicht zu nehmen. © Fotoagentur Dill
Im Graz Masters am Freitagabend war Gerfried Puck und seiner Bionda der Sieg nicht zu nehmen.
© Fotoagentur Dill
60 Pferd-Reiter-Paare waren beim ersten Höhepunkt des CSI3* auf dem Grazer Fest der Pferde, dem mit 24.300 Euro dotierten Graz Masters, an den Start gegangen, doch nur sechs von Ihnen bewältigten den Parcours des Zeitspringens über 1,50 Meter ohne Fehler. Der zweifellos schnellste fehlerfreie Ritt ging auf das Konto von Gerfried Puck, der mit einer absoluten Superrunde in 67,25 Sekunden einen überlegenen Sieg einfuhr. Als Erfolgspartnerin an seiner Seite glänzte die erst acht Jahre alte KWPN-Stute Bionda, die Puck bereits im Vorjahr anlässlich der Magna Racino Spring Tour einige schöne Erfolge beschert hatte. Sichtlich überwältigt vom eigenen Erfolg zeigte sich Gerfried Puck im anschließenden Siegerinterview: "Ich bin sprachlos. Das ist einer meiner größten Erfolge, und das mit so einem jungen Pferd. Ich bin happy.“  

Fast drei Sekunden länger benötigte das finnischen Duo Maju Mallat und Armani für seine Runde, mit der es sich Platz zwei sicherte (0/70,18),  doch schon einen Platz dahinter begeisterte ein weiteres heimisches Paar: Im Sattel seines For Pleasure-Sohnes Freddy präsentierte sich Altmeister Hugo Simon nach Top-Platzierungen beim Glock-CSI in der Vorwoche erneut in Topform und holte mit Platz drei (0/ 71,18) ein weiteres Spitzenresultat.

Neben den beiden Steirern Gerfried Puck und Hugo Simon ritten für Österreich noch Alice Janout (NÖ) auf Wodka Lime (5. Platz), Alpenspanteam- und GLOCK Rider Dieter Köfler (K) auf GLOCK's Zyrano (11. Platz) und Jürgen Krackow (S) auf Ailonka (12. Platz) in die Platzierungen.

Alle Ergebnisse im Detail gibt’s hier.
 
Wieder eine Top-Platzierung für Hugo Simon und Freddy © Fotoagentur Dill
Wieder eine Top-Platzierung für Hugo Simon und Freddy
© Fotoagentur Dill
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD