Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
28.03.2016

Guerdat holt Titel, Kühner wird 14.

Was für ein emotionales Weltcupfinale der Springreiter in Göteborg: Titelverteidiger Steve Guerdat holte mit seinem neuen Star Corbinian auch heuer wieder den Gesamtsieg, Österreichs Vertreter Max Kühner legte mit Chardonnay noch eine tolle Aufholjagd hin und belegte am Ende Rang 14.

Titelverteidiger Steve Guerdat wiederholte in Göteborg seinen Vorjahrstriumph von Las Vegas. © Tomas Holcbecher
Titelverteidiger Steve Guerdat wiederholte in Göteborg seinen Vorjahrstriumph von Las Vegas.
© Tomas Holcbecher
Der Tag hatte für Kühner schon gut begonnen, als er ausgerechnet mit seiner Electric Touch, die ja in der ersten Weltcupprüfung fünf Abwürfe hatte, das Weltranglistenspringen gewinnen konnte – sein zweiter Sieg an diesem Wochenende! Als dann im ersten der beiden Finalumläufe mit Chardonnay ebenfalls alle Stangen oben blieben, da kam beim Wahltiroler die jubelnde Faust – völlig zu Recht, denn nur acht weitere Paare schafften die schwierigen Klippen dieses Parcours fehlerfrei. Von den Favoriten musste überraschend Marcus Ehning und sein Cornado Federn lassen, sodass vor der Schlussrunde nur noch der weiterhin makellose Guerdat (0) sowie Daniel Deusser (3) und Harrie Smolders (3) echte Siegchancen hatte.
Max Kühner jubelt über seine Nullrunde beim Weltcupfinale von Göteborg. © Tomas Holcbecher
Max Kühner jubelt über seine Nullrunde beim Weltcupfinale von Göteborg.
© Tomas Holcbecher
Im zweiten Umlauf wurde Chardonnay dann leider der Einsprung zur Dreierkombination zum Verhängnis, dennoch ging es im Gesamtklassement weiter nach vorne für Österreichs Vertreter. Als Tagessechster (dafür gab es nochmals extra 15.750 Euro Preisgeld) ließ Kühner hochkarätige Reiter (wie Kevin Staut, Patrice Delaveau oder Edwina Tops-Alexander) hinter sich und klassierte sich mit insgesamt 21 Fehlerpunkten auf dem 14. Platz! „Chardonnay hat uns bewiesen, dass er auch in Championaten und auf diesem absoluten Top-Level mithalten kann – und das mit seinen erst 9 Jahren“, lobte Max seinen sprunggewaltigen Schimmelhengst. Auch die FEI-TV-Kommentatorin (im Free-TV war das Weltcupfinale leider nicht zu sehen) schwärmte: "Kühner und Chardonnay sind eine der außergewöhnlichsten Kombinationen in diesem Feld. Das Pferd hat eine große Zukunft!"
Max Kühner und Chardonnay schaffen den Sprung von 33 auf 14! © Tomas Holcbecher
Max Kühner und Chardonnay schaffen den Sprung von 33 auf 14!
© Tomas Holcbecher
Dramatik pur dann im Titelkampf: Harrie Smolders, der noch nie in einer Einzelentscheidung auf dem Podium stand, musste mit Emerald N.O.P eröffnen. Der nicht einfach zu reitende Hengst gab sich aber ebenso wie sein sympathischer Reiter keine Blöße. Und auch der Titelgewinner der Jahres 2014 Daniel Deusser behielt mit seinem Cornet d'Amour die Nerven, sodass die ganze Last auf den Schultern des Titelverteidigers Steve Guerdat lag. Der regierende Olympiasieger hatte über den Winter davon profitiert, dass er nicht durch die WC-Qualifikationsmühle musste und konnte den erst zehnjährigen Corbinian gezielt aufs Finale vorbereiten. Und der Cornet Obolensky-Sohn holte sich mit einem souveränen Nuller seinen ersten und wohl auch wichtigsten Sieg in der Weltspitzenklasse. Apropos Cornet Obolensky: Der einst von Marco Kutscher gerittene Schimmel sorgte mit Corbinian, Cornet d'Amour und Cornado für drei Nachkommen unter den Top-4! Als einziges der 35 gestarteten Pferden blieb All Star unter dem Iren Denis Lynch in allen vier Runden und dem Stechen am Samstag fehlerfrei, am Ende bedeutete dies Rang 5.
Zweifacher Weltcuptriumphator und Olympiasieger: Der introvertierte Schweizer Steve Guerdat und sein neuer Star Corbinian. © Tomas Holcbecher
Zweifacher Weltcuptriumphator und Olympiasieger: Der introvertierte Schweizer Steve Guerdat und sein neuer Star Corbinian.
© Tomas Holcbecher
  • Das könnte Sie auch interessieren